So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 34698
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, gestern war Sturm. Der Sturm hat ein 80 kg schweres

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, gestern war Sturm. Der Sturm hat ein 80 kg schweres Trampolin bewegt und ein Auto beschädigt.
Es war das Trampolin meiner Tochter und das Auto meines Bruders.Wer kommt für so einen Schaden auf?
Der Hausbesitzer hat eine Gebäudeversicherung mit Sturm.
Mein Bruder hat eine Teilkasko beim Auto.
Ich habe keine Haftpflicht

Sehr gehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Gab es in der Betriebsa

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr gehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Gab es in der Betriebsaweisung eine Anordnung zum Aufstellen die Sie beachtet haben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
In der Betriebsanweisung steht nur wie man es zusammen baut. das haben wir gemacht. Das Trampolin hat schließlich ein Eigengewicht von 80 kg. Da muss schon ein Mega Sturm kommen, so wie es war. In der NB sind vergleichsfälle

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

So habe ich es aufgrund Ihrer Gewichtsangabe schon vermutet.

Rechtlich gesehen trifft Sie daher kein verschulden, so dass die Privat- oder Gebäudehaftpflicht nicht eingreifen dürften.

Es handelt sich aber um einen typischen Kasko- (Sturm) Schaden.

Für einen versicherten Sturmschaden ist (wie bei allen Schäden durch Naturgewalten) Voraussetzung, dass der Sturm unmittelbar auf das KfZ einwirkt.

Eine solche unmittelbare Einwirkung haben wir dann, wenn das Fahrzeug durch den Sturm umgeworfen oder durch den Sturm Gegenstände gegen das Fahrzeug geschleudert werden. Es handelt sich also um eine Fall für die Teilkasko Ihres Bruders.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

RASchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.