So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 34680
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wenn gegen mich ein vollstreckbarer Titel besteht aber noch

Diese Antwort wurde bewertet:

wenn gegen mich ein vollstreckbarer Titel besteht aber noch nicht vollstreckt wurde, kann ich dann auf den Gläubiger zugehen und die Entwertung des Vollstreckungsbescheids
gegen Zahlung der vollstreckbaren Summe fordern.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie die im Titel festgesetzte Summe komplett bezahlen, dann haben Sie einen Anspruch auf Herausgabe des Titels.

Dieser Anspruch wird aus § 757 ZPO abgeleitet. Dort ist geregelt, dass einmal die Vollstreckbare Ausferrtigung herausgegeben werden muss und zum anderen auf dem Titel quittiert werden muss dass die Forderung beglichen wurde.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
muss der Gläubiger mein Angebot annehmen und kann ich zusätzlich zuerst mal die vollstreckbare Ausfertigung prüfen Ausfertigung überprüfen.
n

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja der Gläubiger muss Ihr Angebot wahrnehmen.

Einen Anspruch auf Prüfung der Vollstreckbaren Ausfertigung haben Sie allerdings nicht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich kann den Gläubiger aber anfragen, welche Titel und in welcher in welcher Höhe vorhanden sind (sind in meinem Fall nicht ganz klar)

Sehr geehrter Ratsuchender,

natürlich anfragen können Sie. Es ist im Interesse des Gläubigers Ihnen Auskunft zu geben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Muss er mir dann den konkreten Betrag ohne die angelallenen Zinsen von 5% über Basis angeben.

Sehr geehrter Ratsuchender,

der Gläubiger ist dazu nicht verpflichtet.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wie kann ich dann den konkreten Betrag wissen

Sehr geehrter Ratsuchender,

den Betrag müssen Sie leider selbste berechnen anhand der Hauptforderung, den Verzugszinsen und den bislang geleisteten Zahlungen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und wenn mir die exakten fForderungen nicht bekannt, dann kann ich doch nicht ins Blaue hinein einen Betrag überweisen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist allerdings richtig. Wenn Sie den Titel verloren haben und der Gläubiger nicht bereit ist eine Kopie des Titels zu übermitteln, dann können Sie eine Kopie des Titels bei Gericht anfordern.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Muss mir denn mein Anwalt den exakten Betrag des Vollstreckungsbescheids mitteilen.

Sehr geehrter Ratsuchender

wenn er den Titel hat und einen entsprechenden Auftrag erhalten hat Sie im Vollstreckungsverfahren zu vertreten: Ja natürlich.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und wenn er es nicht tut bzw. ausweichende Antworten gibt

Sehr geehrter Ratsuchender,

dann sollten Sie den Anwalt für das Vollstreckungsverfahren nicht bezahlen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann ich denn auch eine Antwort beim RA zwingend anfordern

Natürlich, wenn Sie ihn mit der Vertretung in der Zwangsvollstreckung beauftragt haben, dann muss er Ihnen gegenübe unverzüglich tätig werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.