So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 33690
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben diesen Jahres einen Flug nach Alaska gebucht.

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben im Februar diesen Jahres einen Flug nach Alaska gebucht. Direktflug nach Anchorage mit Condor. Anfang Juni wurde uns mitgeteilt, dass unser Flug über Seattle umgeleitet wird. Wir haben dann erneut die Sitzplätze reserviert, wobei ich am Telefon fast eine Stunde warten musste, um durchzukommen. Nun komme ich seit geraumer Zeit nicht mehr in meine Buchung über die Website der Airline hinein. Es wird angezeigt, dass es keine Buchung unter dieser Buchungsnummer gibt. Ich nehme an, dass der Flug nicht stattfinden wird, da ja die Ausreise in die USA bis Ende August nicht möglich sein wird. Da ich noch keine Meldung der Fluglinie habe, möchte ich Sie fragen, ob ich von meiner Seite etwas tun muss. Ich möchte keine Fristen versäumen, um eine Rückerstattung des Reisepreises anzufordern. Es heißt außerdem, dass Condor nicht zurückzahlt, sondern nur Umbuchungen oder einen Gutschein anbietet. Ist denn so etwas möglich, wenn die Gesetze etwas anderes besagen? Danke für Ihre Hilfe!
JA: Haben Sie einen Kaufbeleg oder eine Rechnung?
Customer: Ja, ich habe einen Beleg.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Fluggesellschaft ist Ihnen zu unverzüglicher Rückzahlung des Flugpreises verpflichtet, denn sie ist um den Betrag ungerechtfertigt bereichert mit der Folge, dass Sie einen entsprechenden Herausgabeanspruch gemäß § 812 BGB haben.

Da der Flug aus objektiven Gründen nicht stattfinden kann - die Einreise ist für Europäer in die USA de facto nicht möglich, kann die Fluggesellschaft die ihr obliegenden vertraglichen Leistungen überhaupt nicht erbingen.

Im Gegenzug sind Sie sodann auch nicht zur Zahlung verpflichtet, denn Sie müssen nicht für eine Leistung zahlen, die Sie gar nicht erhalten und in Anspruch nehmen können.

Sie müssen sich auch weder auf eine Umbuchung noch auf einen Gutschein verweisen lassen!

Ihren Anspruch auf vollständige Erstattung des Flugpreises können Sie notfalls auch auf dem Rechtsweg und gerichtlich duchsetzen.

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie die Fluggesellschaft unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage vorab per E-Mail und anschließend schriftlich (Einschreiben!) zur Erstattung auf.

Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen und dass die hierdurch bedingten Kosten der Fulggesellschaft als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Gerät diese mit dem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (=Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig.

Sie können dann auf Kosten der Airline einen Rechtsanwalt vor Ort einschalten, der Ihren Anspruch auf Rückzahlung sodann geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird diese zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Zahlung in Anspruch nehmen.

Zahlt diese dann noch immer nicht, wird der Anwalt einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken oder Zahlungsklage erheben - auch die hiermit verbundenen weiteren Kosten hätte die Airline zu tragen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Bitte können Sie mir noch eine Antwort auf die Frage geben, bezüglich dessen, dass sich die Airline noch nicht bei mir wegen der Annulierung gemeldete hat, aber dass die Buchung offensichtlich nicht mehr besteht, weil ich in den Buchungsaccount nicht mehr einsteigen kann - mit der Meldung, dass keine Buchung besteht. Muss ich mich von mir aus bei der Airline melden oder kann ich warten, bis die Fluglinie mir eine Annulierung sendet.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Leider entspricht dies seit Ausbruch der Corona-Pandemie und der hierdurch bedingten Rücktrittswelle der Üblichkeit: Die Airlines - wie auch nahezu sämtliche Reiseveranstalter - spielen auf Zeit, um keine Rückzahlung leisten zu müssen und sich Liquidität zu erhalten.

Sie sollten daher umgehend so vorgehen, wie von mir beschrieben, um nicht ein mögliches Insolvenzrisiko der Airline zu laufen. In diesem Fall wäre Ihr Geld verloren.

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.