So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 34947
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mit Wirecard Aktien gerade ca. 60000 € verloren. kann man

Diese Antwort wurde bewertet:

Mit Wirecard Aktien gerade ca. 60000 € verloren. kann man Herrn Braun haftbar machen. Anzeige? Klage???
JA: Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Customer: Das ist die Frage an Sie!!!!!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich glaube der Anwalt weiß, was bei Wirecard gerade vorgeht!!

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen kommt hier durchaus eine Haftung und somit eine Schadensersatzpflicht in Betracht. Wenn Sie 60.000 EUR verloren haben, dann müssen Sie auf Schadensersatz klagen.

Der Schadensersatzanspruch begründet sich einmal auf § 280 BGB wegen einer möglicherweise verspäteten adhoc Mitteilung und zum anderen auf § 823 BGB (unerlaubte Handlung) wegen der falschen Bilanzierung. der Anspruch besteht einmal gegen das Unternehmen, gegen den ehemaligen CEO und gegebenenfalls auch gegen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Sie sollten sich unverzüglich zu einem auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Anwalt vor Ort begeben und diesen eine Schadensersatzklage vorbereiten lassen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hilft eine Betrugsanzeige weiter? Gibt es die Möglichkeit der Sammelklage?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wie groß ist die Chance so einen Prozess zu gewinnen??

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich gehe davon aus, dass ein Verfahren wegen Betruges bereits läuft. Hier hilft es Ihnen weiter wenn Sie als Geschädigter über einen Anwalt Akteneinsicht nehmen. Sammelklagen sind mir derzeit nicht bekannt. Meiner Ansicht nach ist es aber Wahrscheinlich, dass es hier eine Sammelklage geben wird.

Die Chancen hier einen Schadensersatzprozess zu gewinnen schätze ich nach dem derzeitigen Kenntnisstand als gut ein.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bekommt man bei gewonnenem Prozess die Anwalts- und Gerichtskosten vom gegner ersetzt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja so ist es. Wenn Sie den Prozess gewinnen, dann haben Sie einen Kostenerstattungsanspruch gegen die Gegenseite auf Zahlung von Anwalts und Gerichtskosten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.