So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 15025
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Wilson, ich habe am 23.1.2020 eine Reise (

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Wilson, ich habe am 23.1.2020 eine Reise ( mit Reiserücktrittsversicherung) über Voyage privee nach Sardinien gebucht, Kosten: 1092€ (Flug, Transfer, Hotel/ Halbpension) und 328€ Anzahlung geleistet. Auf Grund des Covid 19 shut downs und aussichtsloser Lage, vom 2.-9.6. die Reise machen zu können habe ich online storniert und musste die 764€ zum Gesamtbetrag einzahlen. Habe das Storno an diese Reiserücktrittsversicherung (Europ assistance) geschickt, wurde aber abgelehnt. Habe seitdem mehrfach versucht einen Ersatz zu bekommen, auch seitens Voyage privee, bin aber immer abgeblitzt. Was könnte ich noch machen, um wenigstens einen Teil der Kosten rückerstattet zu bekommen? Ein Gutschein wurde mir auch nie angeboten. Danke ***** ***** Grüße Brigitte Buxbaum 0664(###) ###-####JA: Haben Sie noch andere Einkünfte?
Customer: Was meinen Sie mit Einkünften? Ich arbeite Vollzeit im Handel.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, das wäre vorerst alles. Habe alle Details zu dieser Buchung und dem Storno schriftlich....

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Sie haben eine Pauschalreise über den besagten Veranstalter gebucht.

Maßgeblich für eine kostenfreie Stornierung Ihrer Reise (und in Ihrem Fall für eine Rückerstattung) ist, ob das Auswärtige Amt im besagten Reisezeitraum eine Reisewarnung für das Gebiet/Land ausgesprochen hat.

Lag eine Solche vor (meinen Kenntnisstand nach ja), dann können Sie KOSTENFREI stornieren.

D. h. es gelten nicht die vertraglich vereinbarten Stornogebühren, sondern § 651h BGB.

Der Veranstalter hat daher den gesamten Preis zurückzuerstatten.

Setzen Sie diesem eine Frist mit Rückzahlungsverlangen und kündigen Sie an, bei Nichtzahlung einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Sollte dies erforderlich werden, sind die Kosten des Rechtsanwalts der Gegenseite in Rechnung zu stellen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.