So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 33710
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Wir haben einen Poolroboter für über 700 Euro

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Wir haben einen Poolroboter für über 700 Euro gekauft und sind unzufrieden mit der Leistung. Es kann sein das es kein Qualitätsmangel ist sondern einfach nur ein schlechtes Produkt. Wir sind aus Berlin. Die Firma möchte den Poolrobotoer nun nach einmaligem Gebrauch nicht mehr zurücknehmen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es handelt sich um die Firma roboexpert und wir sind sogar noch in den 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Sie schlagen uns vor das Gerät einsenden zu lassen zum Hersteller, falls es aber kein Garantiefall ist kostet uns der hin und rückversand und die Inspektion des Gerätes ca 100 Euro. Wir wollen das Gerät schlichtweg nicht haben da es kein gutes Produkt ist

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn Sie sich noch innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist befinden, so können Sie nunmehr auch ohne weiteres von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht gemäß den §§ 312 g, 355 BGB Gebrauch machen, ohne dass es auf das Vorliegen eines Sachmangels im Sinne des § 434 BGB rechtlich ankäme!

Dem steht rechtlich insbesondere nicht entgegen, dass Sie den Poolroboter einmalig in Gebrauch genommen haben, denn es ist gerade Sinn und Zweck der 14-tätgigen Widerrufsphase die Ware im praktischen Gebrauch zu erproben und auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen.

Der Einwand des Verkäufers ist daher rechtlich unerhebllich.

Ihren Widerruf müssen Sie zudem nicht begründen.

Mit erfolgtem Widerruf ist der Vertrag rechtlich hinfällig und gegenstandslos - Sie sind an diesen sodann nicht mehr gebunden und können Zug-um-Zug gegen Rücksendung des Geräts Rückzahlung des Kaufpreises beanspruchen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die Firma weigert sich nun mein Gerät nach einmaligem Gebrauch zurückzunehmen. Wie soll ich in diesem Fall vorgehen? Soll ich das Gerät einfach zurückschicken auf meine Kosten und hoffen das ich das Geld zurück erhalte ? Das finde ich gerade nun etwas schwierig
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Die firma sagt sie können kein gebrauchtes Gerät zurücknehmen da sie es selbst nicht weiterverkaufen können. Kann ich denen einen Text schicken den Sie evtl. als Vorlage haben?

Ja, Sie sollten das Gerät zurücksenden. Legen Sie der Sendung Ihr Widerrufsschreiben bei. Sollte die Firma keine Rückzahlung leisten, so können Sie diese erforderlichenfalls auf dem Rechtsweg auf Rückzahlung in Anspruch nehmen. Hierzu können Sie einen RA beauftragen, dessen Kosten die Firma als Verzugsschaden ebenfalls zu tragen hätte!

Nach Ihrer Bewertung können Sie meinen Text gern ausdrucken und verwenden.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Nein alles in Ordnung vielen Dank für Ihre Hilfe. Haben Sie zufällig eine korrekte Vorlage für den Widerruf zur Hand?

Diesen müssen Sie nicht begründen (=siehe oben).

Es reicht aus, wenn Sie formulieren:

"Hiermit widerrufe ich (=Ihre Daten) den Kaufvertrag über das Gerät xy vom....

Datum/Unterschrift".

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.