So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 33663
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich versuche eine kurz

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich versuche eine kurz gehaltene Schilderung. Ein am 25.04.2020 gekaufter SIEMENS Kaffeevollautomat über die Fa. EXPERT zeigte bereits nach ca, 137 Bezüge eine Meldung zur Entkalkung der Maschine. Nach erfolgter Prozedur wiederholt sich diese Aufforderung. Ich habe dann zeitnah einen Rücklieferschein angefordert und EXPERT gebeten einen Umtausch zu vollziehen zumal zusätzlich zum Kauf der Maschine eine Garantieverlängerung um 5 Jahre abgeschlossen wurde. Was wäre weiter zu veranlassen?. Danke für eine kurze Einschätzung. mfg
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: mit freundlichen Grüssen Dietmar Stich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Bayern

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte gemäß den §§ 434, 437, 439 BGB gegen den Verkäufer zu, da das Gerät mit einem Sachmangel behaftet ist und somit nicht den vertraglichen Vereinbarungen entspricht.

Dass dieser Sachmangel bereits bei Vertragsschluss vorlag, müssen Sie des Weiteren auch nicht beweisen, denn Sie können sich auf die gesetzliche Beweislastumkehrregelung aus § 477 BGB berufen.

Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird nach dieser Bestimmung vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war.

Das bedeutet, dass Sie nunmehr gemäß § 439 BGB die Nacherfüllung verlangen können, die auf Mängelbeseitigung - und sofern diese nicht möglich ist - auf Ersatzlieferung (=Zurverfügungstellung einer gleichwertigen und mangelfreien Kaffeemaschine) gerichtet ist.

Ihr Vertragspartner hat daher nun zunächst eine Reparatur des Geräts zu versuchen. Sollte diese nicht möglich sein, so können Sie Auslieferung einer neuen Kaffeemaschine beanspruchen.

Sämtliche Kosten dieser Nacherfüllung (Einsendung, Rücksendung) hat gemäß § 439 Absatz 2 BGB der Verkäufer zu tragen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle und fundierte Aufklärung

Sehr gern geschehen!

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Gibt es denn (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
STENLOS! Sehen Sie wie es funktioniert
Sehr geehrte Damen und Herren, ich versuche eine kurz gehaltene Schilderung. Ein am 25.04.2020 gekaufter SIEMENS Kaffeevollautomat über die Fa. EXPERT zeigte bereits nach ca, 137 Bezüge eine Meldung zur Entkalkung der Maschine. Nach erfolgter Prozedur wiederholt sich diese Aufforderung. ... alles anzeigen
ra-huettemann Anwalt
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.Ihnen stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte gemäß den §§ 434, 437, 439 BGB gegen den Verkäufer zu, da das Gerät mit einem Sachmangel behaftet ist und somit nicht den vertraglichen Vereinbarungen entspricht.Dass dieser Sachmangel bereits bei Vertragsschluss vorlag, müssen Sie des Weiteren auch nicht beweisen, denn Sie können sich auf die gesetzliche Beweislastumkehrregelung aus § 477 BGB berufen.Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird nach dieser Bestimmung vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war.Das bedeutet, dass Sie nunmehr gemäß § 439 BGB die Nacherfüllung verlangen können, die auf Mängelbeseitigung - und sofern diese nicht möglich ist - auf Ersatzlieferung (=Zurverfügungstellung einer gleichwertigen und mangelfreien Kaffeemaschine) gerichtet ist.Ihr Vertragspartner hat daher nun zunächst eine Reparatur des Geräts zu versuchen. Sollte diese nicht möglich sein, so können Sie Auslieferung einer neuen Kaffeemaschine beanspruchen.Sämtliche Kosten dieser Nacherfüllung (Einsendung, Rücksendung) hat gemäß § 439 Absatz 2 BGB der Verkäufer zu tragen!Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.Vielen Dank!Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
RechtsanwaltVielen Dank für die schnelle und fundierte Aufklärung. Ich vergebe gerne die 5 Sterne

Danke, ***** ***** Abgabe der Bewertung müssen Sie mit der Maus die gelben Bewertungssterne anklicken (3-5 Sterne)!

Nur so kann eine Bewertung auf JustAnswer abgegeben werden.

Vielen Dank!