So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23
Erfahrung:  dasdasd
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Guten Tag, Frau Herr Anwalt, Hessen, Es geht um

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, Frau Herr Anwalt
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es geht um Vertragskündigung bei 1 & 1 IONOS

<Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen denn behilflich sein?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bei meine Frage ist wohl etwas schiefgelaufen. Ich wiederhole die Frage jetzt. Bis Ende 2019 hatte ich ein Vertrag für ein Internet Domain mit Zusätze wie email account etc.zum einbauen in der Homepage. Ich kündigte fristgerecht den Vertrag und bekam dies auch rechtzeitig bestätigt. Dennoch verklickerte man mir, ich hätte die Zusätze einzeln kündigen müssen. Diese Zusätze wurden um ein Jahr verlängert. bis Anfang 2021. Ich streite mich schon lange mit denen. Das ganze soll bis anfang nächstes Jahr noch rund 700 EURO kosten, die ich nicht bereit bin zu zahlen. Ich stehe auf den Standpunkt: Vertrageskündigung beinhaltet den ganzen Verrag und nicht einzelne Teile. Das ist für mich als würde eine Frau sich von mir scheiden lassen, aber da ich gut in Bett bin den GV weiterhin geniessen wollen. Meiner Meinung nach hätte man bei der Bestätigung der Kündigung nicht den Vertrag nenne sollen, somdern nur den Domain als gekündigt darstellen müssen. Die Zusätze sind ohne Domain ohnehin nutzlos, da der Domain schon von DENIC gelöscht wurde. Wie sehen Sie die Lage und was kann ich antworten ? Im Voraus dank, Cornelis van der Kruk
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Bei meine Frage ist wohl etwas schiefgelaufen. Ich wiederhole die Frage jetzt. Bis Ende 2019 hatte ich ein Vertrag für ein Internet Domain mit Zusätze wie email account etc.zum einbauen in der Homepage. Ich kündigte fristgerecht den Vertrag und bekam dies auch rechtzeitig bestätigt. Dennoch verklickerte man mir, ich hätte die Zusätze einzeln kündigen müssen. Diese Zusätze wurden um ein Jahr verlängert. bis Anfang 2021. Ich streite mich schon lange mit denen. Das ganze soll bis anfang nächstes Jahr noch rund 700 EURO kosten, die ich nicht bereit bin zu zahlen. Ich stehe auf den Standpunkt: Vertrageskündigung beinhaltet den ganzen Verrag und nicht einzelne Teile. Das ist für mich als würde eine Frau sich von mir scheiden lassen, aber da ich gut in Bett bin den GV weiterhin geniessen wollen. Meiner Meinung nach hätte man bei der Bestätigung der Kündigung nicht den Vertrag nenne sollen, somdern nur den Domain als gekündigt darstellen müssen. Die Zusätze sind ohne Domain ohnehin nutzlos, da der Domain schon von DENIC gelöscht wurde. Wie sehen Sie die Lage und was kann ich antworten ? Im Voraus dank, Cornelis van der Kruk

Sehr geehrter Ratsuchender,

tut mir leid hier kann ich Ihnen nicht helfen. Ich gebe die Frage hiermit wieder frei.

Mit freundlichen Grüßen

HansGeorg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Tatsächlich dürfte es wie immer auf den Einzelfall ankommen.
Wurde der Vertrag als "Gesamtpaket" geschlossen und erklären Sie dessen Kündigung, die Ihnen sodann bestätigt wird, dürfte das gesamte Vertragsverhältnis geendet haben.
Haben Sie den Domain-Vertrag geschlossen und daneben weitere Leistungen hinzugebucht, die Sie auch ohne Domain bei dem Unternehmen nutzen können (bspw. wenn der E-Mail-Account auf eine Drittanbieter-Domain umziehen kann), dann wirkt Ihre erklärte Domain-Kündigung auch nur hinsichtlich dieser und die weiteren Zusätze hätten gesondert gekündigt werden müssen.

Beste Grüße

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

RA Moesch,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23
Erfahrung: dasdasd
RA Moesch und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.