So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2242
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Wir haben 2019 eine Überfahrt mit der Fähre von Rostock nach

Kundenfrage

wir haben im Oktober 2019 eine Überfahrt mit der Fähre von Rostock nach Trelleborg gebucht und bezahlt (€ 468,86). Die Überfahrt sollte am 13. Juli 2020 stattfinden und das Endziel ist Norwegen. Da aber die Grenze zwischen Norwegen und Schweden immer noch geschlossen ist und für Schweden vom Auswärtigen Amt immer noch eine Reisewarnung besteht, möchten wir die Reise stornieren. Auf eine e-mail von mir bekam ich den Bescheid, dass wir die Reise stornieren können, aber kein Geld zurückbekommen. Eventuell könnten wir die Reise auf nächstes Jahr verschieben. Wir möchten aber unser Geld zurück, da uns die Situation zu unsicher ist. Was sollen wir machen? Freundliche Grüße Ursula Markussen

Ja, wir sind beide über 70 und eine Reise nach Schweden kommt für uns in diesen Corona-Zeiten überhaupt nicht in Frage, zumal mein Mann nierentransplantiert ist und zur Hochrisikogruppe gehört.

Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Verstehe ich Sie richtig dahingehend, dass die Fährfahrt wie gebucht/geplant stattfindet, Sie diese jedoch lediglich aufgrund Ihrer persönlichen Umstände nicht antreten möchten?

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses gern als Premiumservice hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Es dreht sich hier nicht nur um die persönlichen Umstände, sondern darum, dass vom auswärtigen Amt für Schweden eine Reisewarnung besteht. Dies bedeutet auch, dass wir nach Rückkehr aus Schweden 2 Wochen in Quarantäne müssen, da wir in Bayern wohnen. Ausserdem liegt für meinen Mann ein Attest von seinem Hausarzt vor, dass er als Nierentransplantierter nicht in ein Land reisen darf, welches ein Corona-Risiko-Land ist.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 25 Tagen.
Verstehe ich Sie also richtig, dass die Fährüberfahrt planmäßig stattfindet und nicht abgesagt wurde, Sie sich jedoch gegen den Antritt entschieden haben?