So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 14526
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Wir haben eine Flugreise mit der TUI gemacht, den Hinflug Am

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben eine Flugreise mit der TUI gemacht, den Hinflug Am 14. März hat die TUI durchgeführt den Rückflug Am 22.03. nicht So mussten wir mit einer anderen Fluglinie zurückfliegen dadurch sind uns Kosten in Höhe von 800€ entstanden, eine Kontaktaufnahme ist bei TUI nicht möglich, sie verweisen auf ein Internetformular, was aber nicht funktioniert. Was kann ich tun?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Prinzipiell haben Sie gegen TUI einen Anspruch auf Erstattung und Kostenersatz, da die Unternehmung nicht wie vertraglich vereinbart die bezahlte und geschuldete Leistung erbracht hat, vgl. u. a. § 280 BGB.

Aufgrund der Vielzahl der Kunden und Anspruchsteller hat das Unternehmen erhebliche Probleme mit der logistischen Abwicklung.

Sie müssen sich nicht auf ein Formular verweisen lassen.

Fordern Sie den entsprechenden Betrag ggü. der Unternehmung schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter Fristsetzung von 14 Tagen ein.

Kündigen Sie an, hernach einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Die Kosten für den Rechtsanwalt sind der Unternehmung in Rechnung zu stellen (§ 286 BGB).
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.