So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 13866
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich hatte bei einem hiesigen Reiseunternehmen eine 14-tägige

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte bei einem hiesigen Reiseunternehmen eine 14-tägige Rundreise Südafrika- Garden Route gebucht, die natürlich storniert werden musste. Über den bereits geleisteten Reisepreis von € 2.629,00 erhielt ich einen Reisegutschein, der bis 31.12.2023 gültig ist. Ich bin Jahrgang 1943 und werde sicher im nächsten Jahr nicht noch einmal eine solche Reise planen. Welche Schritte sollte ich unternehmen, um wenigstens einen Teil des Reisepreises zu erhalten und einen Reisegutschein über den Rest des Geldes. Vielen Dank für Ihre Nachricht. Helga Wilhelm, 78315 Radolfzell
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: BW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe eine Rechtsschutzversicherung bei ADVOCARD.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Sie müssen nicht einen Reisegutschein hinnehmen, sondern können den bezahlten Preis zurückverlangen.

Das Reiseunternehmen kann aufgrund der aktuellen Umstände die von Ihnen zu einem bestimmten Zeitpunkt gebuchte Reise nicht durchführen.

Hierdurch besteht unverschuldete Unmöglichkeit gem. §§ 323, 275 BGB.

Dies bedeutet, dass das Unternehmen nicht die Reise durchführen muss, Sie im Gegenzug jedoch auch Ihr bezahltes Geld vollumfänglich zurück erhalten (ohne Abzug).

Sie müssen nicht ein Gutschein oder eine Reise zu einem späteren Zeitpunkt annehmen.

Lehnen Sie den Gutschein ab und fordern Sie Zahlung unter Fristsetzung von 14 Tagen.

Erfolgt eine solche nicht, können Sie Ihren Anspruch mittels eines Anwalts durchsetzen.

Ihre Rechtsposition ist sehr stark.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.