So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 19518
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Mein Prämiensparvertrag wurden der Sparkasse mit Schreiben

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Prämiensparvertrag wurden der Sparkasse mit Schreiben ohne Widerspruchsfrist zum 30.06.2020 nach 16 Jahren gekündigt obwohl im Vertrag Prämienzahlungen bis 25 Jahre vorgesehen sind.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Es gibt hier eine Rechtsprechung des Bundesgerichtshofsmit Urteil vom 14. Mai 2019 hat der Bundesgerichtshof die Voraussetzungen klargestellt, wann eine Kündigung rechtmäßig ist.

Das ist dann der Fall, wenn sie einen Prämiensparvertrag geschlossen haben, bei dem die Prämien auf die Sparbeiträge stufenweise bis zu einem bestimmten Sparjahr ansteigen, zu dem die höchste Prämienstufe erreicht ist. Vorher ist die Kündigung durch die Bank nicht möglich.

Zudem muss keine feste Laufzeit vereinbart worden sein und in den AGBs der Bank muss festgelegt sein , dass nicht nur Sie als Sparer ein Recht zur Kündigung haben sondern auch die Sparkasse selbst.

Zudem muss die Bank die Kündigungsfrist von drei Monaten eingehalten haben
Wenn Sie Fragen haben sehr gerne
Bei Ihnen ist offensichtlich eine feste Laufzeit vereinbart, so dass eine Kündigung nicht möglich ist.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Muss in einer Kündigung auch eine Widerspruchsfrist angegeben werden?

Nein, aber es muss eine Kündigungsfrist von 3 Monaten eingehalten werden

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.