So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 14023
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Euronord Inkasso verlangt von mir über „gewerbemelden.de

Diese Antwort wurde bewertet:

Euronord Inkasso verlangt von mir über „gewerbemelden.de 209,21 € für ein im Internet (denke mein Kind hat am Handy gedrückt) „Forderung aus Dienstleistungsvertrag“ den ich nie unterschrieben und sofort via Email widersprochen habe aus genanntem Grund (mein Kind muss das Handy in den Händen gehabt haben).
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Fälligkeit der Rechnung 26:03.2020

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Sie können eine Zahlung des geltend gemachten Betrages vollständig ablehnen.

Wenn Sie mit dem Unternehmen keinen Vertrag geschlossen haben, kann dieses auch keine Forderung von Ihnen einfordern.

Sollte Ihr Kind am Handy einen Vertrag "ausgelöst" haben, hat dieser keine rechtliche Wirkung.

Dies ergibt sich aus den §§ 104 ff. BGB.

Eine Zahlung kann mit dieser Begründung verweigert werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Welche weiteren Schritte sollte ich tätigen? Inkasso kontaktieren oder jemand anderen?

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),sie können die Ausführungen so dem Inkassounternehmen mitteilen.Alternativ dem Gläubiger direkt.Weiter müssen Sie nichts tun.Vorsorglich können Sie einen vermeintlichen Vertrag widerrufen und/oder anfechten (§ 119 BGB).Mit freundlichen Grüßen-Rechtsanwalt-
RA Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.