So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1208
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

ICH HABE EINE Nachricht VON Euro mILLIONS ERHALTEN; DA? ICH

Diese Antwort wurde bewertet:

iCH HABE EINE Nachricht VON Euro mILLIONS ERHALTEN; DA? ICH &%= === € GEWONNEN HÄTTE:
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe eine Nachricht von Euromillions, daß ich 650 000 € gewonnen hätte.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen konkret behilflich sein? Bitte schildern Sie mir Ihr vollständiges Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ich habe eine Nachricht von Euromillions erhalten, daß ich 650 000 € gewonnen hätte. Nun schreibt mir die Abn Amro Bank in England, das Geld sei da und möchte die Konto-Nr. meiner Bank und ein Scan von Reisepass, Führerschein oder Personalausweis. Ist das ungefährlich, wenn ich das bekanntgebe?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Für die Überweisung des Gewinns ist es nicht erforderlich, dass Sie ein Personaldokument vorlegen. Vielmehr kann die Überweisung eines solchen Geldbetrages auch bloß unter Angabe von Ihrer Kontonummer erfolgen. Es erscheint zudem fragwürdig, dass die Bank Sie kontaktiert und nicht der Überweisende.

Ich habe insofern an der Seriosität der Angelegenheit erhebliche Zweifel und würde Ihnen empfehlen, keine persönlichen Dokumente an herauszugeben und stattdessen die Angelegenheit ggf. über einen Rechtsanwalt abzuwickeln.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.