So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 31640
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wer haftet, wenn die Ware unvollständig ankommt? war nur 1

Diese Antwort wurde bewertet:

Wer haftet, wenn die Ware unvollständig ankommt? Im Paket war nur 1 Artikel (laut Shop waren es 2). Habe aber erst beim Öffnen das überklebte Loch bemerkt und sofort den Händler kontaktiert. Dieser akzeptiert die Schadensmeldung nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Der Händler hat unter den gegebenen Umständen zu haften.

 

Dies folgt aus der Sonderbestimmung des § 475 Absatz 2 BGB:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__475.html

 

§ 447 Absatz 1 gilt nach dieser Bestimmung mit der Maßgabe, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung nur dann auf den Käufer übergeht, wenn der Käufer den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt mit der Ausführung beauftragt hat und der Unternehmer dem Käufer diese Person oder Anstalt nicht zuvor benannt hat.

 

Das bedeutet konkret: Hat - wie hier - der Händler einen Transportdienst zur Auslieferung der Ware beauftragt, so haftet auch ausschließlich der Händler für einen möglichen Verlust oder eine Beschädigung der Ware.

 

Der Händler hat Ihnen daher den fehlenden Artikel auf eigene Kosten nachzuliefern!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das will er nicht da leider schon mehrmals Reklamationen kamen. Die Pakete waren zum Teil offen, zerrissen, leer, Ware fehlte oder war schon getragen. Ich habe das DHL sowie den Shop geschrieben. Jetzt aber werde ich als Buhmann angesehen. Laut Bewertungen des Unternehmens (gerade erst gefunden im Netz) bin ich nicht die Einzige die solche Probleme hat. Jetzt wollen die von mir, trotz fehlenden Artikels, das Geld.


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Sie sind hier zweifelsfrei im Recht, und Sie sollten sich ausdrücklich auf den § 475 Absatz 2 BGB berufen.

 

Der Händler hat Ihnen den fehlenden Artikel nachzuliefern, denn er hat den Verlust nach dem Gesetz zu vetreten!

 

Sollte er dem nicht freiwillig nachkommen, können Sie erforderlichenfalls auch den Rechtsweg beschreiten und den Händler gerichtlich auf Nachlieferung in Anspruch nehmen. Die Kosten Ihrer Rechtsverfolgung hätte er dann ebenfalls zu tragen.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das habe ich erhalten als Antwort zur Reklamamtion: " indem wir sie informiert haben, dass es hierzu durch uns keine Erstattung geben wird, da laut unseren Daten beide Artikel an sie versendet wurden." Nur ein Artikel war da (den ich auch bezahlt habe) der Andere war weg und da war ein Loch das zugeklebt war.

Es ist gerade nich ausreichend nach § 475 Absatz 2 BGB, dass der Händler den ordnungsgemäßen Versand nachweist (=dies wäre nur der Fall, wenn Sie als Käuferin die Versendung veranlassen), sondern der Verkäufer haftet bis zur ordnungsgemäßen Übergabe an Sie durch den Transportdienst, weil der Händler diesen auch beauftragt hat!

 

Es gilt daher die oben dargestellte Rechtslage.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen lieben Dank.

Sehr gern!