So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 19416
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo Frau Wilson. Wir haben ein Sofa in einem Möbelhaus

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Wilson. Wir haben ein Sofa in einem Möbelhaus bestellt. Laut Rechnung war die Lieferzeit zwischen 6-8 Wochen. Nach 13 Wochen war das Sofa erst im Möbelhaus. Nachdem wir es abgeholt haben, ist uns beim Aufbauen des Sofas aufgefallen, dass das Möbelhaus
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Schleswig Holstein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: das Sofa in der richtigen Farbe, aber in der falschen Ausführung geliefert hat. Es ist ein Sofa in L-Form, leider auf der falscehn Seite das L. Nicht, wie wir es angeben hatten. Das Möbelhaus hat das Sofa abgeholt und ein Ersatz-Sofa für die Zeit, die wir auf die richtige Ausführung warten, bereit gestellt. Soweit so gut. Da wir bereits 13 Wochen anstatt der angegebenen 6-8 Wochen warten mussten und nun nocheinmal 8 Wochen warten sollen, haben wir nach einem Preisnachlasss gefragt. Da das Sofa bereits um 150,00 € reduziert war, als wir es gekauft haben, konnten man uns nun nur einen Preisnachlass von 50,00 € gewähren. Dieser wurde uns nun als Gutschein ausgestellt. Muss ich den Gutschein annehmen, oder kann ich eine Rückzahlung des überzahlten Betrages fordern?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

 

Ein Gutschein ist kein Preisnachlass, da dieser zur Voraussetzung hat, dass Sie bei dem Möbelhaus eine andere Ware kaufen.

Preisnachlass bedeutet aber, dass gerade die gekaufte Ware verbilligt wird, NICHT eine künftig zu erwerbende Ware.

 

Von daher wurde hier ein Preisnachlass gerade nicht gewährt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Demnach kann ich die Annahme des Gutscheines also verweigern und eine Rückvergütung fordern?

Ja, denn sonst ist es nicht der versprochene Preisnachlass

ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Super vielen Dank!