So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 12396
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Habe eine Frage zu meinen Rechten als Vermieter. Ich habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe eine Frage zu meinen Rechten als Vermieter. Ich habe einer Verwaltung meine Vollmacht gegeben, da die Wohnung außerhalb meines Wohnbereiches liegt (Die Wohnung liegt in Leipzig Zentrum, ich wohne bei Hannover).

Der Mieter hat gekündigt und ich wurde darüber informiert. Alles gut bis dahin. Kann ich mich einmischen wenn es um die Wohnungssuche geht?

Die Verwaltung hat einen Markler angagiert, der seit 4 Monaten sucht. Angeblich ohne Erfolg. Habe ich ein Recht zu erfahren wie und weshalb es nicht klappt?.

Beim letzten Mieterwechsel wurde den Mietern 3 Monatsmieten erlassen weil die Wohnung neu renoviert wurde. Somit habe ich keine Miete erhalten.

Darf die Verwaltung sowas entscheiden? Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen ***

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Wofür genau wurde Vollmacht erteilt?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Habe das Dokument (Vollmacht) beigefügt
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hilft es Ihnen weiter?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
1.) Keine Vertretung für Maklertätigkeit / Mietersuche

Nach der Vollmacht wird keine rechtliche Befugnis zur Maklertätigkeit bzw. Beauftragung eines Maklers gewährt.

D. h. wenn dies die Hausverwaltung macht, hat diese anfallende Kosten zu tragen.

2.) rechtliche Können aber nicht dürfen

Weiter ermächtigt die Vollmacht zum rechtlichen Handeln ggü. Dritten.

Dies heißt aber nicht, dass die Hausverwaltung Mieten nachlassen darf etc. Diese muss Ihre rechtlichen Interessen vertreten und nach Ihren Vorgaben agieren.

Die HV kann nicht eigene Entscheidungen treffen, wenn dies für Sie wirtschaftlich nachteilig ist.

Ansonsten macht sich die HV schadensersatzpflichtig.

Ein Erlass der Mieten in beschriebenen Umfang ist meines Erachtens untragbar und grob fahrlässig.

Weiter können Sie, aufgrund meiner vorhergehenden Ausführungen, mangels Vollmacht für Maklertätigkeit natürlich auch selbst tätig werden.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.

Wieviel Zeit habe ich um ihnen zu antworten bzw. Eine weitere Antwort anzufordern. Bin nämlich auf dem Heimweg und würde es mir gern in Ruhe durchlesen. Außerdem gibt es noch 2 weitere Dokumente zu der Vollmacht in der ein Makler erwähnt ist. Dies würde ich ihnen noch gern zukommen lassen. Mit freundlichen Grüßen S.***

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es gibt hier kein Zeitfenster.

Sie können sich in Ruhe im Laufe des Abends zurück melden.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.

Vielen Dank für die Antwort. Kann ich noch nachträglich die ausfallenden Mieten anfordern? Die Monatsmieten wurden Anfang 2016 erlassen, oder ist es schon verjährt? MfG S.***

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.

Vielen Dank für die Antwort. Habe ich die Möglichkeit die ausstehenden Monatsmieten noch nachzufordern? Der Nachlass der Monatsmieten war Anfang 2016. Oder ist es schon verjährt? MfG S ***

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne.

Eine Verjährung würde nach Ihrer Schilderung zum 31.12.2019 eintreten.

Ein Nachfordern der Mieten halte ich für schwierig, da die HV wirksam einen Mietzinserlass gewähren kann.

Nur wenn Sie dies nicht ggü. der HV erlaubt haben, bestehen im Verhältnis zwischen Ihnen und der HV mögliche Schadensersatzansprüche (nicht im Verhältnis zu den vormaligen Mietern).
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.

Was ist mit Mietzinserlass genau gemeint? Wie soll ich das verstehen? Wie genau hätte ich es nicht erlauben sollen und was? Wenn die HV mir in diesem Punkt wirtschaftlichen Schaden zugefügt hat... wie hätte ich da sonst vorgehen sollen? Ich möchte für die Zukunft vorbeugen bzw es nicht dazu kommen lassen. MfG S.***

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Sie haben doch im Sachverhalt angegeben, dass die HV den letzten Mietern 3 Monatsmieten erlassen hat (=Mietzinserlass).

Wenn Sie diesem nicht zugestimmt haben, kann die HV den letzten Mietern zwar aufgrund möglicher Vollmacht die Mietzinsen erlassen, hätte dies aber nicht dürfen (Unterschied zwischen können und dürfen).

Und deshalb wäre die HV ggü. Ihnen haftbar.

Es muss ggü. der HV für die Zukunft klargestellt werden, dass diese ein Vorgehen mit Ihnen regelmäßig vorab abzustimmen hat.

Ansonsten müssten Sie die Vollmacht zurücknehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Guten Morgen Herr Dr. Traub,
Danke für die ausführliche Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
S.Bastek