So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 30355
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrtes Anwaltteam, Am 30.September habe ich mit der

Kundenfrage

Sehr geehrtes Anwaltteam,
Am 30.September habe ich mit der Firma Bauelemente Neumann ein sogenanntes Haustürgeschäft , eigentlich ungewollt abgeschlossen. Es sollte eine Beratung sein, wurde aber eine Bestellung, welche ich unterschrieben habe. Ich erhielt eine Durchschlagskopie, welche nicht deutlich erkenntlich war, auch kein Datum. Zu spät bemerkte ich das 14 tägige Widerspruchsrecht. Genau nach 14Tagen kam der eigentliche Werkliefervertrag mit der Auftragsbestätigung mit der Gesamtsumme von 22997,00 €. Diesen habe ich am 15. September storniert,einen Tag zu spät. Daraufhin wurde von mir eine Abstandssumme von 7000 € verlangt. Nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung würde mir eine Kulanzzahlung von 2900€ gewährt. Ich bin finanziell nicht in der diese Abstandssumme zu tilgen.Ich bitte um Ihre MeinungVielen DankHeidemarie Graf
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Sie sind unter den gegebenen Umständen nicht mehr an den Vertrag rechtlich gebunden, denn Sie haben diesen am 15.09. form- und fristgerecht widerrufen.

 

Da es sich um ein Haustürgeschäft handelte, stand Ihnen das gesetzliche Widerrufsrecht gemäß §§ 312 b, 355 BGB zur Seite.

 

Von diesem konnten Sie auch am 15.09. noch fristgerecht Gebrauch machen, denn da eine ordnungsgemäße Belehrung über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht unterblieben war (=Sie erhielten lediglich eine nicht deutlich erkenntliche Durschlagskopie), konnten Sie auch nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist widerrufen.

 

Mit erfolgtem Widerruf vom 15.09. ist der Vertrag sodann hinfällig und gegenstandsos geworden - Sie sind an diesen rechtlich nicht mehr gebunden!

 

Weisen Sie daher sämtliche gegen Sie geltend gemachten Forderungen unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und klare Rechtslage zurück.

Klicken Sie zur Abgabe der Bewertung bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

 

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

 

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

 

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

 

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 12 Tagen.

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - bestehen denn technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Tagen.


Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

 

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

 

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

 

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Tagen.

Ist Ihre Frage beantwortet?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Tagen.


Besteht denn nun noch Klärungsbedarf?