So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 625
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich habe eine Hotel über Neckermann in Puhket gebucht.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Hotel über Neckermann in Puhket gebucht. 1.1-9.1.2020. Reisen bis zum 31.12.2019 sind jetzt storniert. Kann Neckermann die Restzahlung einfordern wenn Neckermann weiter bestehen bleiben sollte?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir einmal ergänzend mit, was Sie genau mit "stornieren" meinen. Haben Sie ein Widerrufsrecht ausgeübt? Oder haben Sie den Reisevertrag gekündigt und dementsprechend einen Teilbetrag des ursprünglich geschuldeten Reisepreises gezahlt?
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Neckermann ist insolvent. Alle reisen bis zum 31.12.2019 sind abgesagt. Wir haben eine Anzahlung für ein Hotel vom1.1-9.1.2020 gemacht. Die Frage ist können wir das Hotel über einen anderen Anbieter erneut buchen? Oder kann Neckermann die Restzahlung einfordern falls das Unternehmen ab dem 1.1.2020 wieder reisen durchführen sollte. Wir können ja nicht bis zum 31.12.2019 warten was der Insolvenzverwalter entscheidet.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es gilt der Grundsatz, dass Verträge bindend sind. Dies gilt auch im Hinblick auf insolvente Reiseveranstalter.

Sofern Sie ein vertragliches/gesetzliches Widerrufs-/Kündigungsrecht haben, so sollten Sie dieses schnellstmöglich ausüben. Dann können Sie unbesorgt das Hotelzimmer neu buchen.

Wenn Sie ein solches Widerrufs-/Kündigungsrecht nicht haben, bleibt es leider dabei, dass die Buchung verbindlich ist. Insofern haben Sie einen Anspruch auf die Leistung und der (auch insolvente) Reiseveranstalter einen Anspruch auf den Preis. Jedoch: Soweit der Reiseveranstalter keine Leistung mehr erbringt, können Sie gegenüber dem Insolvenzverwalter auch die Zahlung des Restpreises verweigern.

Das heißt für Sie, dass Sie - falls der Reiseveranstalter nicht mehr leistet - zumindest insofern auf der sicheren Seite sind, als Sie kein Geld mehr zahlen müssen. Ob der Insolvenzverwalter den Betrieb weiterführt, lässt sich jedoch nicht vorhersehen. Wenn Sie also dringend auf eine Unterkunft angewiesen sind, wäre es sinnvoll, dass Sie vorsichtshalber nochmals buchen. Sie gehen jedoch das Risiko ein, dass der Insolvenzverwalter Ihnen das Hotelzimmer doch noch anbietet und Sie dann zahlungspflichtig sind, auch wenn Sie das Hotelzimmer nicht in Anspruch nehmen. Mit diesem Risiko bleiben Sie leider belastet.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.