So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 31590
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich Ihnen zu mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich wende mich Ihnen zu mit folgendem Problem:
Ich war zwei Wochen auf Bali. Auf Bali angekommen habe ich auf mein Handy lediglich eine Meldung bekommen, dass ich den Maximalbetrag von 59,50 schon erreicht habe. Zuvor habe ich aber keine Meldung erhalten, dass der Aufenthalt mit Mehrkosten verbunden ist, wenn ich das Datenroaming aktiviere. In gleicher Nachricht stand auch, dass ich den Kostenschutz deaktivieren kann und ihn dann händisch wieder aktivieren muss (nirgends stand WIE ich den Schutz wieder aktivieren kann).
Soviel zu Vorgeschichte. Auf Bali habe ich mich irgendwo im nirgendwo Verlaufen, keine Menschenseele und eine unaushaltbare Hitze. So schnell wie möglich wollte ich wieder zur Zivilisation finden und musste deshalb gezwungenermaßen den Kostenschutz deaktivieren, um meine Navigation zu bedienen.
Als ich wieder wusste wo ich mich befand, habe ich schnellstmöglich die mobilen Daten deaktiviert, Jedoch wusste ich nicht wie ich den Kostenschutz wieder aktivieren kann. Aus Interesse habe ich (im Hotel im W-Lan) auf der o2 Seite nachgeschaut mit welchen Kosten ich hier rechnen könne. 1,49€/MB. Ich Fall vom Glauben ab, als ich sah, dass ich 800MB verbraucht haben soll. Meine Rechnung habe ich nun bekommen mit 1.219€. Ich sehe nicht ein, eine so hohe Rechnung zu bezahlen, zumal ich auch nie vorgewarnt wurde mit welchen Kosten hier das Roaming verbunden ist. Das ist meiner Meinung nach Verbraucherschutz-technisch gesehen ein NO GO, wenn der Verbraucher auf solche Kosten nicht hingewiesen wird! Zudem musste ich erstmal im Internet nachlesen wie man den Kostenschutz wieder aktivieren kann, also muss ich ins Internet gehen (für 1,49€/MB) und nachforschen wie ich den Schutz wieder aktiviere.
Ich hoffe Sie habe eine gute Antwort für mich, wie ich gegen die Kosten vorgehen kann.
Vielen Dank ***** *****
Mit freundlichen Grüßen
Simon Walz

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Regel sind die Anbieter in solchen Situationen kompromißbereit, da die Rechtsprechung hier eine Pflichtveretzung der Anbieter sieht.

Die Rechtsprechung geht hier davon aus, dass den Anbieter eine Hinweispflicht trifft. Dieser Hinweis muss nicht nur beinhalten, dass Sie Ihren Maximalbetrag schon erreicht haben, sondern auch wie sich die weitere Nutzung des Roamings sich gestaltet und vor allem welche Kosten damit pro Einheit verbunden sind (AG Düsseldorf Urteil vom 01.10.2014). Das Amtsgericht hat hier einen Schadensersatzanspruch in Höhe von 2/3 der entstandenen Kosten angenommen (ist also von einem Mitverschulden des Kunden von 1/3 ausgegangen).

Sie sollten sich also an den Anbieter wenden, diesen auf seine Pflichtverletzung hinweisen, Schadensersatz geltend machen un die Rechnung um 2/3 kürzen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessel,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Ist ein hier der Schadensersatzanspruch besser per Telefon oder E-Mail einzufordern?

Sehr geehrter Ratsuchender,

am Besten sollten Sie dies schriftlich machen. Keinesfalls am Telefon, da Sie für den Inhalt des Gespräches keinerlei Nachweis haben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.