So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 31839
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe 2 Pakete an Amazon zurück gesendet. Eins kam an das

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe im Juli 2 Pakete an Amazon zurück gesendet. Eins kam an das andere taucht nicht auf Eine Ersattung bekomme ich auch nicht die Nachforschung bei DHL ohne Erfolg. Dann sagt Amazon ich soll eine Nachforschung einleiten das kann ich ja nicht da ich nicht der Absender bin hab das Label nicht erstellt und bezahlt

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Ist hier Verkäufer Amazon oder eine Privatperson die über Amazon verkauft hat.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Amazon

Sehr geehrter Ratsuchender

in diesem Falle ist es Sache von Amazon die Nachforschung zu betreiben. Sie als Kunde müssen sich nicht damit herumärgern. Sie setzen in einem ersten Schritt Amazon eine feste Frist (14 Tagen ab Briefdatum) für die Lieferung der Ware.

Damit setzen Sie Amazon in Verzug und können entweder den Verzugsschaden nach §§ 280,286 BGB geltend machen oder aber vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz verlangen, wenn Sie die Ware bei einer anderen Firma zu einem höheren Preis erstehen müssen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Nein das war nicht die Frage

Oh tut mir leid da bin ich in einen falschen Text gekommen.

Sogleich erhalten Sie die richtige Antwort

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich habe bei Amazon 2 Sachen bestellt beides hab ich zurück gesendet ein Paket kam zu Amazon zurück das andere nicht

Sehr geehrte Ratsuchende,

entschuldigen Sie nochmals.

Wenn Sie nicht Vertragspartner der Reture sind, dann können Sie grundsätzlich auch nicht die Nachforschung einleiten. Dies ist allein Sache des Vertragspartners also von Amazon.

Eine Nachforschung Ihrerseite wäre allein dann möglich wenn der Absender und der Ersteller des Labels Ihnen seine Vertraglichen Ansprüche an DHL schriftlich und somit nachweisbar abtritt.

In diesem Falle könnten Sie obwohl Sie nicht Vertragspartner von DHL sind die Nachforschung betreiben und eine Erstattung in die Wege leiten.

Sie sollten also in einem ersten Schritt sich mit Amazon in Verbindung setzen und sich die Ansprüche aus dem Frachtvertrag abtreten lassen, so dass Sie bei DHL die entsprechenden Schritte einleiten können.

Dies wäre auch sachgerecht, da bei einem Verlust des Paketes DHL natürlich Ersatz leisten müsste und somit gewährleistet ist, dass Sie den Kaufpreis zurückerstattet bekommen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Eine Erstattung muss mir doch eig Amazon geben die wären ja mein Vertragspartner und müssten doch sich das Geld von DHL zurück holen oder nicht weil ich weiß DHL wird nicht zahlen warte seit über einem Jahr auf meine Erstattung von DHL

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie tragen hier das Transportrisiko bei der Rücksendung.

Das bedeutet: Amazon muss Ihnen erst erstatten, wenn es die Ware hat oder eine Entschädigung von DHL erhalten hat. Rechtlich gesehen ist Amazon nur verpflichtet Ihnen die Ansprüche gegen DHL zur Rechtsverfolgung abzutreten.

Soweit in den AGB von Amazon nichts anderes geregelt ist, tragen Sie das Risko der Rücksendung und müssen sich daher leider um die Nachforschung und den Schadensersatz kümmern.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Warum ich ? Ich habe den Rücksendeschein nicht erstellt oder bezahlt dafür Amazon hat mir es nur zur Verfügung gestellt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Keine Ahnung was in den AGBs steht

Sehr geehrter Ratsuchender,

weil Sie rechtlich gesehen (auch ohne AGB) bei der Rücksendung der Ware das sogenannte Transportrisiko tragen.

Sie haften also dafür, dass die Ware beim Verkäufer ankommt. Das hat zur Folge dass Sie sich darum kümmern müssen, dass Sie vom Spediteur Schadensersatz erhalten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Sie fragen:

Was ist Ihnen denn unklar?

Etwas anderes würde allerdings dann gelten, wenn Sie den Kaufvertrag widerrufen hätten (was Sie in Ihrer Fragestellung aber nicht erwähnt hatten)

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Der Kaufvertrag wurde doch wiederrufen mit der Rücksendung

Innerhalb der Widerrufsfrist?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
ja direkt am gleichen Tag weil das paket von dhl beschädigt ankam und das Teil gefehlt hatte und ich die restliche Teile zurück gesendet hab
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Und Amazon mir eine Ersatz Lieferung sende wollte aber dann brauchte ich es nicht mehr weil es ein Filter für ein Aquarium war

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Sie den Vertrag widerrufen haben, dann ist dies natürlich etwas ganz anderes in diesem Falle trägt der Verkäufer das Risiko des sogenannten zufälligen Untergangs. Dies ergibt sich klar aus dem Gesetz nämlich aus § 355 III Satz 4 BGB. Dort steht wörtlich: Der Unternehmer trägt bei Widerruf die Gefahr der Rücksendung der Ware.

Wenn Sie also beweisen können, dass Sie die Ware bei DHL abgeliefert haben, ist es allein Sache von Amazon wenn die Ware verloren geht (anders als bei Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen). Ihren Kaufpreis erhalten Sie also wider egal ob nun DHL Ersatz leistet oder nicht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Können Sie mir ein Schreiben aufsetzten

Sehr geehrte Ratsuchende,

das kann ich gerne machen. Ich schicke Ihnen ein Angebot über den Premiumservice

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank.

Das Schreiben kann aussehen wie folgt:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich nehme Bezug auf meinen Widerruf vom... (Datum). Leider haben Sie mir den Kaufpreis nicht wieder zurück erstattet.

Entgegen Ihrer Ansicht bin ich nun nicht verpflichtet mit DHL in Kontakt zu treten. Wie Ihnen sicherlich bekannt tragen Sie bei einem Widerruf nach § 355 III Satz 4 BGB das sogenannte Transportrisiko. Es ist also Ihre eigene Sache sich mit DHL in Verbindung zu setzen und dort Schadensersatzansprüche gelten zu machen.

Meine Verpflichtungen sind mit der Aufgabe des Paketes bereits erfüllt.

Ich habe Sie daher aufzufordern, den Kaufpreis in Höhe von... EUR binnen 14 Tagen ab Briefdatum auf meine Konto... zu erstatten. Nach Ablauf der Frist werde ich gerichtliche Schritte gegen Sie einleiten. Mit freundlichen Grüßen..."

Bitte vergessen Sie nicht die abgegebene negative Bewertung zu korrigieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
kann man das iwie noch anders schreiben da Amazon mir an diesem Tag 2 Rücksendescheins zugekommen lassen hat mit dem ich es zurück gesendet habe wurde stoniert und hätte dann das andere nehmen sollen aber wenn das paket schon bei dhl liegt kann ich es jan ichtm ehr rausholen

Sehr geehrte Ratsuchende,

so ganz verstehe ich Sie nicht. Was wurde storniert und wer hat es storniert?

Ich bin davon ausgegangen, dass Sie mit den beiden Rücksendescheinen 2 Pakete versandt haben?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich hatte 2 Bestellungen zurück an Amazon gesendet das eine Psket kam an das andere ist bis Dato nicht bei Amazon eingegangen. Es geht um den Filter da habe ich einmal über den Chat einen Rücksendeschein erhalten. Später bekam ich einen Anruf von Amazon ich sollte doch bitte diesen Rücksendeschein benutzen den sie mir gleich zuschickt per Mail. Und der 1 wurde stoniert von Amazon aber da war das Paket bereits bei DHL

Sehr geehrte Ratsuchende,

jetzt habe ich verstanden.

Das ist aber nun nicht Ihr Verschulden.

Sie sollten dennoch einen Satz einfügen.

Den von Ihnen am ... übersandten Rücksendeschein habe ich weiungsgemäß verwendet. Als Sie mir jedoch zu einem späteren Zeitpunkt einen weiteren Rücksendeschein mit der Bitte um Nutzung zugemailt hatten, war das Paket bereits aufgegeben. Insoweit habe ich weisungsgemäß gehandelt, es trifft mich kein Verschulden..."

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Sie fragen.

Sind denn noch Fragen offen?

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Tag,Hätte dazu noch eine Frage ich habe mit meiner Prepaid Kreditkarte bezahlt kann ich das Geld nicht einfach wieder dort zurück verlangen

Sehr geehrter Ratsuchender

wenn Sie mit einer Kreditkarte gezahlt haben, dann können Sie das Geld in der Regel nur vom Kreditkarteninstitut zurückverlangen, da das Institut die Forderung vom Verkäufer gegen Sie gekauft hat.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das verstehe ich nicht

Sie haben bei einer Kreditkartenzahlung nicht wie bei einer Lastschrift die Möglichkeit die Forderung einfach zuückzubuchen.