So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 31243
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe folgendes Problem: Kündigung meines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: ich habe folgendes Problem: Kündigung meines Mobilfunkvertrages bei O2 am 09.07.2019 zum 31.07.2020.Rufnummerportierung zu Vodafon erfolgte am 24.07.2019.Die Kündigungsbestätigung von O2 habe ich am 29.07.2019 erhalten. vom 24.07. - 31.07. war ich für Teilnehmer aus dem O2 Netz nicht erreichbar, dieser Fehler wurde zwischenzeitlich behoben. Ich kann meinen och bestehenden O2 Vertrag derzeit nicht nutzen, da O2 mir bis heute nach der Rufnummernportierung zu Vodafon keine neue Telefonnummer zugeschickt hat. Ich habe ein Schreiben n O2 geschickt und aus diesem Grund von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht. O2 hat mir geantwortet, dass dies kein Grund zur Sonderkündigung ist und sie das nicht anerkennen. Das Schreiben ist vom 31.07. Man ist bemüht den Fehler zu beheben und bittet mich um Geduld. Bis heute, 06.08. ist nichts geschehen. O2 verletzt nach meiner Auffassung ihren Teil der Vertragsgrundlage. Ist es wirklich kein Grund von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen, wenn ich den Vertrag über 2 Wochen nicht nutzen kann und kein Ende in Sicht ist? ps: ich schreibe aus Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich habe meine Einzugsermächtigung mit gleichem Schreiben an O2 widerrufen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen liegt hier seitens des Anbieter eine Vertragsverletzung vor, die Sie nach einer erfolglosen Abmahnung nach § 626 BGB berechtigt den Vertrag fristlos zu kündigen. Abmahnung bedeutet, dass Sie die Gegenseite auffordern müssen den vorhandenen Mangel zu beseitigen und auch androhen müssen, bei Nichtbeseitigung den Vertrag fristlos zu kündigen.

Wenn Sie den Vertrag nicht nutzen können, dann sind Sie natürlich für die Zeit auch nicht verpflichtet die Gebühren an den Anbieter zu entrichten.

Soweit noch nicht geschehen sollten Sie ein Abmahnschreiben an die Gegenseite versenden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.