So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 11520
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, mein (eingetragener) Lebenspartner (Franzose, wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
mein (eingetragener) Lebenspartner (Franzose, wir leben in Offenburg) hat seit 18. März einen Vertrag bei einer Zeitarbeitsfirma. Er war vom 18. März bis 16. April zu einem Unternehmen vermittelt. Die nächste Vermittlung war dann ab 6. Mai. Für die Zeit vom 17. April bis (zunächst) Ende April hat er keine Bezahlung erhalten. Ist das korrekt? Wenn er das rechtzeitig gewusst hätte, das er nicht bezahlt wird, hätte er sich arbeitslos melden müssen/können, oder?
In der Zeit der Vermittlung war er zudem vom 1. - 5. April wegen eines Arbeitsunfalls (Bescheinigungen vom Krankenhaus und Arzt wurden der Zeitarbeitsfirma vorgelegt) krank geschrieben. Für diese Zeit wurde er ebenfalls nicht bezahlt. Ist das korrekt?
Freundliche Grüße
Karl-Dieter Husemann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und befasse mich aktuell mit Ihrer gestellten Frage.

Bitte haben Sie etwas Geduld während ich eine Rechtsprüfung durchführe und Ihnen eine Antwort in der Chatbox auf Ihre Frage formuliere. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Sie erhalten eine Mitteilung, wenn meine Antwort für Sie bereitgestellt wurde.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten.

Nein, das ist nicht korrekt.

Für die Zeit, in welcher eine Vermittlung durch die Zeitarbeitsfirma nicht möglich ist, hat die Zeitarbeitsfirma gleichwohl das vereinbarte Gehalt zu bezahlen.

Die Zeitarbeitsfirma darf das Risiko nicht auf den Arbeitnehmer überwälzen.

Denn wenn eine Vermittlung klappt, verdient die Zeitarbeitsfirma am Arbeitnehmer. Wenn eine Vermittlung für bestimmte Zeiten ausbleibt, ist gleichwohl die vereinbarte Vergütung zu leisten.

Diese kann auch gerichtlich eingefordert werden.

Ihr Lebensgefährte sollte die ausstehende Zahlung ggü. dem AG unter Fristsetzung von 14 Tagen einfordern.

Auch das Verhalten bzgl. des Arbeitsunfalles ist nicht korrekt. Hier hat regulär eine Fortzahlung, alternativ die Zahlung von Krankengeld zu erfolgen.

Hier sollte ebenfalls die Forderung an den AG gestellt werden und ggf. ein Rechtsanwalt hinzugezogen werden, so dass Ihr Lebensgefährte kein Nachteil erleidet.

Sofern ich Ihnen weiterhelfen konnte, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen links/rechts oberhalb der Fragebox). Dies hat keine Auswirkungen auf die bereits an JustAnswer bezahlten Gebühren. Auch nach Abgabe einer positiven Bewertung können Sie selbstverständlich noch nachfragen.

Wünschen Sie eine weitere telefonische Klärung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich möchte noch eine Nachfrage stellen. Ist das möglich?
Die Zeitarbeitsfirma hatte wegen der Krankheit (Arbeitsunfall) gesagt, dass wegen der erst kurz zuvor erfolgten Anstellung für die Lohnfortzahlung nicht sie, sondern die Krankenkasse zuständig sei. Erst ab 4 Wochen Anstellung (genau weiß ich den Zeitraum jetzt leider nicht) würde die Zeitarbeitsfirma zahlen.
Mir ist der Unterschied zwischen Lohnfortzahlung und Krankengeld nicht klar.
Freundliche Grüße
K.-D. Husemann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

die Angaben des AG sind korrekt.

Eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, welche durch den AG getätigt wird, erfolgt erst nach mehr als 4 Wochen Anstellung.

Tritt ein Krankheitsfall zuvor ein, hat die Krankenkasse Krankengeld zu bezahlen. Das Krankengeld ist niedriger.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-