So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26128
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen Verbraucherrecht-Team, wahrscheinlich bin ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen Verbraucherrecht-Team, wahrscheinlich bin ich am 05.10.2018 auf eine unseriöse Teppichwäsche und Reparatur hereingefallen. Jedenfalls ist sie überteuert. Per Einschreiben und Rückschein habe ich am 10.10.2018 von meinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht. Der Rückschein ist natürlich nie angekommen, stattdessen kam gestern der Anruf, dass der Teppich fertig wäre und es täte ihm leid, dass ich mich geärgert hätte. Er würde mir 100 € nachlassen (jetzt 700 € für 4 qm) dafür müsste ich den Teppich selber abholen. Das Ganze habe ich mir selber zuzuschreiben. Mein Problem: Was mache ich denn, wenn der Teppich nicht mal gescheit gewaschen und die Fransen nicht gescheit repariert sind. Das Geld muss natürlich in bar bezahlt werden.
Es handelt sich um "Teppich Franz" in 86163 Augsburg, Friedberger Str. 152
Besten Dank im voraus für Ihre Antwort, Gertraud Nübling

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen zunächst mitteilen, dass Sie den Zugang des Widerrufs im Bestreitensfalle unter Beweis stellen müssen: Diesen Nachweis werden Sie aber leider nicht führen können, wenn Ihnen der Rückschein nicht zugegangen ist, denn dieser dient als Zugangsnachweis.

Allerdings stehen Ihnen vollumfänglich die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu, wenn sich nun zeigen sollte, dass der Teppich nicht ordnungsgemäß gereinigt worden ist, oder wenn die Fransen des Teppichs nicht gerichtet sein sollten.

Sie haben mit dem Anbieter nämlich einen Werkvertrag im Sinne des § 631 BGB geschlossen: Danach schuldet der Reinigungsdienst Ihnen eine fachgerechte Reinigung und Reparatur.

Sollten Sie nun feststellen, dass der Teppich nicht professionell gereinigt worden ist, oder sollte sich erweisen, dass die Fransen nicht korrekt repariert worden sind, so steht Ihnen das Recht auf Nacherfüllung gemäß § 635 BGB zu, denn dann ist die werkvertraglichen Leistung mangelhaft erbracht worden.

Im letztgenannten Fall können Sie den Reinigungsdienst also auf Beseitigung möglicher Mängel in Anspruch nehmen, und diesen Anspruch können Sie notfalls auch auf dem Rechtsweg durchsetzen!

Klicken Sie bitte zur Abgabe Ihrer positiven Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach Ihrer Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.