So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 25573
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo schönen Tag, Habe mich ‘18 bei fremdgehen69.com

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo schönen Tag,
Habe mich im Juli‘18 bei fremdgehen69.com angemeldet, und zugleich innerhalb von 2 Wochen per Fax über Volders GmbH gekündigt.
Habe auch bereits Leistungen bezahlt, und jetzt steht eine neue Aufforderung über 49,90€.
Bekomme auch nach mehrmaligen anschreiben keine Antwort. Im Hintergrund des ganzen steht Rechtsanwald Kanzlei Sebastian Kipke
Nun meine Frage, kann ich dagegen etwas tun?Da ich lediglich schon gekündigt habe.
Bin über jede Hilfestellung von Ihnen sehr dankbar!
Mit freundlichen Grüßen R.Roth

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind zu keinen Zahlungen verpflichtet1

Sie haben nämlich innerhalb von 2 Wochen nach Anmeldung gekündigt - diese Kündigung ist als Widerrufserklärung auszulegen.

Ihnen stand nämlich das 14-tägige gesetzliche Widerrufsrecht aus den §§ 312 g, 355 BGB zu, da der Vertragsschluss online erfolgte (=Fernabsatzgeschäft).

Mit dem von Ihnen per Fax form- und fristgerecht ausgeübten Widerruf ist der Vertrag rechtlich hinfällig und gegenstanslos geworden - Sie sind an diesen rechtlich also nicht mehr gebunden.

Weisen Sie daher die Zahlungsforderung unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und klare Rechtslage zurück!

Klicken Sie bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach jetziger Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Hüttemann
Danke ***** ***** Hilfestellung,
Das dachte ich auch mit der Widerruf, und habe die Zahlungsaufforderung zurückbuchen lassen. Da kam eben der schrieb von der Kanzlei, mit Mahngebühren die ich auch nach ging.
Ist meine Kündigung auch wirksam mit Vordruck meiner nicht Originalen Unterschrift der Firma Volders GmbH. Da die Kündigung mit meinem Handy aus geschah. Aber natürlich mit Robert Roth
Kann ich die von mir gezahlten Leistungen, an die Anwaltskanzlei zurückfordern?
Mir fällt ein Stein von Herzen!!!
Bin Ihnen sehr dankbar!!!
Mit freundlichen Grüßen Robert Roth
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Selbstverständlich bekommen sie volle Sterne

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie können unbesorgt sein - Ihre Kündigung (Widerruf) ist auch mittels eines Vordrucks wirksam! Sie haben daher den Betrag auch völlig zu Recht zurückbuchen lassen!

Haben Sie an die Kanzlei weitere Zahlungen erbracht, so können Sie auch diese zurückfordern.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Hüttemann,
Eine letzte Frage habe ich noch.
Habe mit diesem Formular innerhalb 2 Wochen gekündigt. Gilt dieses Schreiben als Widerrufsrecht?
Bitte letztmalig um eine Antwort
Siehe Anhang
Mit freundlichen Grüßen Robert Roth

Ja, Ihre Kündigung ist rechtlich völlig ordnungsgemäß und ist zudem als Widerruf auszulegen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt