So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Schiessl, ist es den Gasanbietern

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Schiessl,
ist es den Gasanbietern gestattet, eine Nachberechnung wegen tarfitechnischen Gründen (Bilanzierungsumlage) zu erstellen? Irgendwo im vereinbarten Vertrag wird es wohl stehen. Aber darauf hingewiesen wurde ich nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Vera Kraft

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich kann der Anbieter nachberechnen. Die Grenze die er allerdings beachten muss ist die allgemeine Regelverjährung von 3 Jahren. Innerhalb dieser Verjährung ist eine Nachforderung jedoch leider möglich.

Eine spezielle Hinweispflicht auf eine solche Nachforderung besteht grundsätzlich nicht. Einen Gasanbieter trifft über den Vertragsinhalt als solchen grundsätzlich keine Aufklärungs- oder Hinweispflicht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.