So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7503
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe vor 4,5 Wochen eine Bestellung gemacht; Die Ware

Kundenfrage

ich habe vor 4,5 Wochen eine Bestellung im Internet gemacht;

Die Ware wurde am 18.Mai geliefert und von meiner Schwester angenommen, da ich in Urlaub gefahren bin. Ich war die gesamten Pfingstferien (in Baden-Württemberg) weg und bin am 3. Juni wieder gekommen. In den AGB der Firma steht, das ich 14tägiges Rückgaberecht habe. Am 15. Juni habe ich das Paket, mit einigen Bestandteilen der Bestellung zurück geschickt. Nun kam heute das Paket zurück mit "Annahme verweigert". Ich habe das Porto für das Paket bezahlt. Die Firma behauptet, das die 14 Tage Frist ab dem Tag der Annahme gilt und es somit schon lange überschritten ist (seit 01.06.2018), da meine Schwester am 18.05.2018 die Ware angenommen hat. Welche Möglichkeiten habe ich mein Geld wieder zurück zu bekommen, was ich per Paypal bezahlt habe? Der Warenwert sind ca. 250€. Es handelt sich um Kleidung, welche nicht verderblich ist. Es ist ein nationaler Einkauf.

Vielen Dank für ihre Hilfe *****

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,
wussten Sie, dass die Ware in Ihren Ferien kommt ? War denn die Schwester befugt, Postsendungen für Sie entgegenzunehmen ?
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,
brauchen Sie keine Hilfe mehr ?
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo,
von DHL war die Ware für Freitag Vormittag 9:00 - 12:00 Uhr angekündigt. Als die Ware um 14:30 Uhr noch nicht da war, sind wir losgefahren.
Zu ihrem 2. punkt, meine Schwester hat mündlich von mir eine Nachricht erhalten, das heute noch ein paket kommen soll. Eine schriftliche Vollmacht gab es nicht.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Die Fristen beginnen jeweils mit dem Zugang beim Warenempfänger. Zugang bedeutet, dass es entweder in den Briefkasten eingeworfen wurde oder von einer Person, die zum Empfang befugt war, entgegengenommen wurde. Eine solche Person war Ihre Schwester, womit leider der Zugang bewirkt wurde. Wenn Ihre Rückkehr somit leider nach Ablauf der 14 tägigen Frist erst erfolgte, dann war leider Verfristung eingetreten und außer auf Basis von Kulanz, können Sie nicht mehr erreichen.

Ich bedaurem aber die Rechtslage ist hier eindeutig. Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen, wenn Sie mir diese stellen. Falls keine vorhanden sind, bitte ich um Vornahme einer Bewertung. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich habe gerade mit der Firma nochmal telefoniert und die Verkäuferin sagt, das die Rücksendefrist verstrichen ist und ich die Ware nicht mehr an sie senden kann. Die Frist beim Großhändler ist mittlerweile auch schon verstrichen. Die Widerrrufsfrist ist zwei Wochen nach Empfang der Ware abgelaufen. Wer die Ware entgegen nimmt, ist der Firma egal, ob der "richtige Empfänger" oder ein Angehöriger/Nachbar.
Noch eine weitere Frage:
Wenn der Nachbar eine Ware in Empfang nimmt, kann ich als Verbraucher wieder zum Paketdienst gehen und die Annahme verweigern? Ich habe die Auskunft erhalten, das eine Übernahme der Ware eine Annahme der Ware ist, egal von wem sie entgegen genommen wurde.Stimmt das so?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was mir gerade noch aufffällt ist, das in meinem Kundenkonto auf der Homepage in der Bestellhistorie steht: "Noch nicht versendet!", obwohl ich die Ware erhalten habe.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn ein Nachbar ohne Ihr Einverständnis und ohne dazu befugt zu sein, eine ware in Ihrer Abwesenheit annimmt, geht Ihnen die ware nicht zu, sondern erst, wenn Sie sie ausgehändigt erhalten.

Annahme ist nur bewirkt, wenn eine Enpfangsbefügnis vorliegt. Ansonsten gilt die Frist für Sie erst ab dem Zeitpunkt, wenn Sie die Ware tatsächlich bekommen.

Bei der Post können Sie zukünftig solche "Abgaben" untersagen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Fragen ? Falls nicht, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

leider haben Sie noch keine Bewertung vorgenommen. Bitte veranlassen Sie dies nun oder teilen zumindest mit, was einer solchen entgegensteht. Bitte sind Sie so freundlich und fair und hinterlassen für die Ihnen erteilte Auskunft ein Feedback. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass