So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28255
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, habe mich für eine Garage bei exclusiv-garagen.de

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
habe mich für eine Garage bei exclusiv-garagen.de entschieden.
Der Vertreter erklärte mir beim Abschluss des Kaufvertrags November/2017,
dass ich nach dem errichten des Fundaments die Garage abrufen müsste und dann bis zur Fertigstellung maximal 8 Wochen zu rechnen sind. Die Garage wurde am 02.04.2018 abgerufen, in der Auftragsbestätigung ist nun plötzlich von einer Lieferzeit von 10-13 Wochen die Rede. Auf telefonische Nachfrage bei der Firma erfolgt trotz Zusicherung kein Rückruf. Ein Montagetermin für meine Garage ist auch nach 12 Wochen noch nicht in Planung, noch konnte man mir einen ungefähren Lieferzeitpunkt nennen. Leider habe ich bereits 2017 eine Anzahlung geleistet. Was kann ich tun damit die Lieferung nicht erst in weiteren 3 Monaten (oder noch später) erfolgt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn im Kaufvertrag eine feste Lieferzeit vereinbart?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Nein, leider habe ich den Vertreter der mir empfohlen wurde vertraut. Dummer Fehler...

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Zusicherung des Vertreters ist schon verbindlich (Das Unternehmen muss sich seine Erklärungen zurechnen lassen). Die Problematik wird darin liegen, dass Sie die Aussage des Vertreters beweisen müssen.

Auf der anderen Seite ist natürlich die Lieferzeit die Sie erst nachträglich in der Auftragsbestätigung genannt bekommen auch nicht Vertragsgegenstand geworden.

Meiner Ansicht nach sollten Sie das Unternehmen anschreiben (Einwurfeinschreiben) und auf die vom Vertreter genannte Frist hinweisen. Setzen Sie das Unternehmen mit der Liefertung der Garage in Verzug. Setzen Sie eine feste Frist zur Lieferung von 2 Wochen und stellen Sie klar, dass Sie nach einem erfolglosen Ablauf der Frist Sie es sich vorbehalten vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz zu verlangen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Werde ich tun. Vielen Dank!

Sehr gerne und viel Erfolg!!