So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 8076
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Anwälte, meine Frage bezieht sich auf eine

Kundenfrage

Sehr geehrte Anwälte,
meine Frage bezieht sich auf eine Rechnungsstellung eines Anwalts für Medizinrecht. Vor dem Erstkontakt wurde mir per mail zugesichert: "In der Regel rechnen wir solche Sachen nach Streitwert ab, können Ihnen aber auch ein Stundenhonorar anbieten, sofern Sie dies wünschen." Im anschließenden ersten und einzigen Kontakt in der Kanzlei wurde mir mündlich zugesichert, die für mich kostengünstigere Variante zu wählen. Die jetzt vorliegende Abrechnung nach Streitwert wurde im Anschreiben mit "in dieser Sache nunmehr doch umfangreichen Tätigkeiten" begründet.
Umfangreiche Tätigkeiten und damit eine Entscheidung gegen eine Abrechnung nach Stundenhonorar sind für mich nicht nachvollziehbar. Welches Vorgehen ist ratsam?
Ist es ratsam, mir den zeitlichen Aufwand nachvollziehbar belegen zu lassen? Gibt es Anwälte, die Verbraucher bei Rechnungsstellung von Anwaltskollegen beraten? Gibt es eine Ansprechmöglichkeit bei der Anwaltskammer?
Ich bedanke ***** ***** Vorraus für Ihre Auskunft.
Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Kraus
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Prinzipiell gilt bei anwaltlicher Honorierung der Grundsatz, dass eine Tätigkeit des Rechtsanwalts im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, auf Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG), erfolgt bzw. erfolgen kann.

Die Nachweispflicht des Rechtsanwalts muss nur dahingehend geführt werden, dass ein vom Mandanten beauftragtes "Tätigwerden" in einer bestimmten Sache erfolgt ist. Sodann werden die gesetzlichen Gebühren ausgelöst.

Alternativ hat der Gesetzgeber das Vereinbaren nach zeitlichem Aufwand ermöglicht. Dies muss jedoch über einen Mandatsvertrag vereinbart werden. Liegt eine solche Vereinbarung nicht vor, findet die gesetzliche Regelung Anwendung.

In Ihrem Fall müsste der Rechtsanwalt Sie klar über die Höhe und die Honorierung aufklären. Das Problem ist, dass der Kollege im Falle eines Rechtsstreits vermutlich die von Ihnen dargestellten mündlichen Abreden abstreiten wird.

Eine nachträgliche Stundenhonorierung ist ohne Einwilligung des Kollegen nicht möglich.

Jeder Rechtsanwalt kann Sie hinsichtlich einer vorgenommenen Gebührenabrechnung gegen den Kollegen anwaltlich vertreten.

Wenn Sie das Verhalten des Kollegen für unseriös erachten (was nicht evident abzulehnen ist), können Sie sich an die zuständige Rechtsanwaltskammer als Aufsichtsbehörde wenden.

Als Vorgehen würde ich Anraten, dem Kollegen ein Schreiben zu verfassen, das den beschriebenen Sachverhalt nochmals zusammenfasst. Gleichzeitig können Sie die übermittelte Abrechnung bzgl. der Höhe und ggf. teilweise dem Grunde nach (hinsichtlich Beratungsumfang) monieren. Es wäre dann abzuwarten, wie der Kollege hierauf antwortet.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-