So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7432
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Seit Oktober 2017 belästigt mich ein Inkassobüro immer

Kundenfrage

seit Oktober 2017 belästigt mich ein Inkassobüro immer wieder wegen einer angeblichen Schuld in Höhe von etwa € 320,-- im Zusammenhang mit einem Spiegel- Abonnement.Muß ich mir die Belästigungen gefallen lassen?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Haben Sie ein Abonnement geschlossen bzw. wurde dieses beendet? Oder standen Sie nie in Vertragsbeziehung mit dem Gläubiger?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag Herr Dr.Traub,ja ich hatte ein Abonnement für ein Jahr abgeschlossen und dies ist mir auch bestätigt worden. Der Trick der Firma besteht darin ,dass sie dem Abonnenten ein Bedrüssungsschreiben schicken.Dort steht dann ,dass ich der Vertrag um ein Jahr verlängert ,wenn man nicht rechtzeitig kündigt.
Nur dieses Begrüssungsscgreiben hebe ich nie erhalten,da die Adresse völlig abwegig war.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Dann ist aus rechtlicher Sicht davon auszugehen, dass aktuell noch ein Vertragsverhältnis besteht und ein Anspruch auf Zahlung bestehen würde.

Sie müssten daher das Vertragsverhältnis weg bekommen. Dies würde über eine Anfechtung erfolgen können, wenn Sie sich bei Vertragsschluss über wesentliche Vertragsumstände (wie auch die Verlängerung des Vertrags etc.) geirrt haben. Durch eine wirksame Anfechtung wird ein Vertrag rückwirkend als nicht geschlossen betrachtet, vgl. § 142 BGB.

Weiter können Sie sich darauf berufen, dass Sie nicht ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht belehrt worden sind und deshalb jetzt noch den Widerruf erklären.

Die Erklärungen sollten nachweislich zugehen.

Vor diesem Hintergrund kann dann eine Zahlung verweigert werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-