So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 8432
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei Exilium Finaz

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe bei Exilium Finaz einen Kredit beantragt. Als die Unterlagen kamen, musste ich EUR 299,50 Nachnahme bezahlen. Die ausgefüllten Unterlagen wurden an Platinum Services weitergeleitet. Statt eines Kredits wurde nur eine teure Schuldenverwaltung angeboten. Ich habe widerrufen. Exilium F. habe ich das mitgeteilt und geschrieben, dass damit der Vetrag mit ihnen hinfällig sei. 2mal kam noch der Postbote und wollte eine Nachnahmegeb. von jeweils EUR 97,50. Ich habe die Annahme verweigert. Jetzt meldet sich Culpa Inkasso und will rund EUR 135 von mir, ohne dass ich je eine Rechnung erhalten habe Auch ist keine Mahnung erfolgt.Lt. Internet soll man nicht zahlen und nicht reagieren. Was soll ich tun Im Voraus besten Dank für Ihre Bemühungen Mit freundlichen Grüßen *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Aufgrund Ihres beweisbaren Widerrufs sowie der Bestätigung durch die besagte Unternehmung ist der benannte Vertrag rückwirkend als nicht geschlossen anzusehen.

Somit ergibt sich auch kein Zahlungsanspruch für den betreibenden Gläubiger bzw. das Inkassounternehmen.

Verweisen Sie das Inkassounternehmen hierauf. Fordern Sie dieses auf zu dem erklärten Widerruf Stellung zu nehmen.

Verweigern Sie bis dahin eine Zahlung.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.