So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 25010
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe bei einem Möbelhaus, welches mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe im Internet bei einem Möbelhaus, welches mit "Versandkostenfrei" (ohne Sternchentext) wirbt ein Sofa bestellt. Da wir auf Norderney wohnen sollte ich dann nach Absprache 120,00 € extra an Speditionskosten zahlen. Habe gesagt ich bin einverstanden und habe das bezahlt. Nun war das geschickte Sofa aber schadhaft, kaputte Nähte direkt auf der Sitzfläche, so dass ich es nicht behalten möchte. Die Firma hat mir gesagt, dass Extrakosten wie der Inselzuschlag und Transportgarantiekosten (was auch immer das ist) bei Rückgabe nicht erstattet, werden. Ich gehe aber stark davon aus, dass die den Rücktransport zahlen, da sie mir Barcodes zum Ausdrucken und auf die Pakete kleben gesendet haben. Ist das rechtens? ich kann ja nichts dafür, wenn die mir kaputte Ware senden.?
Einen ähnlichen Fall habe ich parallel. Habe ein Spielzeug im Internet bestellt. Es wurde etwas komplett falsches geliefert, als auf dem Bild im Web abgebildet war. Den Rückversand mit 6,99 € musste ich selber zahlen. Ist das OK?
Herzlichen Dank für Antwort,
beste Grüße ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Kosten des Rücktransports hinsichtlich des schadhaften Sofas hat in der Tat der Anbieter zu tragen, da das Sofa mit einem Mangel behaftet ist. Diese Kosten werden Sie folglich auch nicht zu tragen haben.

Im Übrigen hat man Ihnen die Speditionskosten zurückzuerstatten, denn wenn die Firma ganz explizit mit der Versandkostenfreiheit öffentlich wirbt, so ist er an seine werblichen Aussagen rechtlich auch gebunden.

Die Kosten für den Rückversand des Spielzeuges müssen Sie ebenfalls nicht tragen, denn es ist Ihnen eine gänzlich andere als die bestellte Sache geliefert worden: Eine solche Falschlieferung steht gemäß § 434 Absatz 3 BGB einem Sachmangel gleich!

Das bedeutet, dass Sie im Rahmen der Nacherfüllung nach § 439 BGB verlangen können, dass die Firma Ihnen die vertraglich vereinbarte Sache sendet: Sämtliche Kosten dieser Nacherfüllung - und hierzu zählt auch die Rücksendung der Falschlieferung - fallen dabei ausschließlich dem Verkäufer zur Last (§ 439 Absatz 2 BGB). Dieser hat somit auch die Kosten für die Rücksendung des Spielzeuges zu tragen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke!

Gern!

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Danke sehr.