So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 24205
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich weiß nicht mehr weiter und brauche Ihre

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich weiß nicht mehr weiter und brauche Ihre Hilfe. Ich hatte mich Mal vor langer Zeit bei einem Sonnenstudio in Hannover mit einem Abonnement angemeldet. Dort war ich aber aus Familiären Gründen das letzte Mal 2014 und seit dem nicht mehr.
Die Beiträge wurden allerdings weiter abgebucht obwohl ich bereits an die hinterlegte Fax-Nr mehrmals eine Kündigung verschickt hatte. Dann bin ich 2016 aus Hannover verzogen und habe dann auch meine Bankverbindung geändert mit der neuen Bank im Ort. Demnach konnte das Sonnenstudio keine weiteren Beiträge abziehen. Und erst nach fast einem halben Jahr kam ohne schriftliche Ankündigung und Mahnungen direkt ein Schreiben von ConKred Inkasso Unternehmen das ich doch bitte eine Forderung über ca 200€ zahlen soll. Da habe ich natürlich gleich mehrere Briefe hin geschickt mit der Anmerkung der Kündigung per Fax und das ich auch seit 2014 diese Dienstleistung nicht mehr in Anspruch genommen habe wie es denn sein kann eine Inkasso Forderung zu bekommen, da man in Ihrem system auch nachvollziehen kann wann ich das letzte Mal da war. Als Antwort kam immer wieder ich solle doch die Forderung bezahlen mittlerweile bin ich bei einer Forderung von 403,14€ beinhaltet Dienstleistungsvertrag, Verzugszinsen, Gläubigerkosten, Inkassokosten, Auslagenpauschale=403,14€
Was kann ich in diesen Fall tuen, bitte um Hilfe.
Vielen Dank.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Ist Ihnen denn die Kündigung seinerzeit bestätigt worden? Falls nicht, haben Sie den Faxsendebericht der Kündigung aufgehoben, oder können Sie den Zuganng der Kündigung auf andere Weise nachweisen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja ich habe die Fachberichte bereits hingeschickt darauf wurde nicht eingegangen
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Faxberichte hingeschickt und liegen vor aber keine Antwort oder darauf eingegangen.. und vorher kam nie eine Mahnung und auf einmal direkt das Inkassoschreiben
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe Ihnen Mal das letzte Schreiben mit Angehängt

Vielen Dank für Ihre weiteren Mitteilungen!

Unter diesen Umständen müssen Sie keine Zahlungen leisten.

Sie können nämlich anhand der Faxsendeberichte im Bestreitensfalle unter Beweis stellen, dass Sie die Kündigung gegenüber dem Studio ausgesprochen haben.

Das bedeutet, dass das damalige Vertragsverhältnis mit dem Zugang Ihrer Kündigung erloschen ist und das Studio keine weiteren Forderungen gegen Sie stellen konnte.

Weisen Sie daher die gegen Sie geltend gemachten Forderungen schriftlich (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte und klare Rechtslage zurück.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.