So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28423
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe über check24 eine Pauschalreise nach Mallorca, für

Kundenfrage

ich habe über check24 eine Pauschalreise nach Mallorca, für meine Frau und mich (beide Rentner) für 7 Tage gebucht. Die Reisebstätigung kam am 10.03.18 vom Reiseveranstalter Neckermann . Und am 16.03.18 wurde die Anzahlung von €274 per Lastschrift eingezogen. Der Gesamtpreis beträgt 1.368,-€
Abflug von Frankfurt/M am 20.09.18 um 11.05 Uhr mit Laudamotion,
der Rückflug am 27.09.18 um 14:15 ab Mallorca nach Frankfurt/M.
Nun kam von check24 eine Flugdatenänderung wie folgt:
Hinflug: 20.09.2018 um 04:45 Uhr von FRA - Ankuft: Mallorco 20.09.2018 um 06:50 Uhr
Rückflug: 27.09.2018 um 10.00 Uhr von Mallorca - Ankunft: FRA 12:20 Uhr mit Condor

Für uns bedeutet dies, dass wir am Abflugtag, uns Nachts auf den Bahnhöfen aufhalten müssten, da wir ja 2 Stunden vor Abflug am Flughafen sein müssen, das wäre um 02:45 Uhr in Frankfurt sein, nach Frankfurt fahren wir mir dem Zug (Rail&Fly) ca. 1,5 Stunden
wir hätten bei der Anfahrt keinerlei Nachtschlaf. Große Sorge bereitet uns auch, dass wir uns Nachts auf den Bahnhöfen aufhalten müssten, wir sind beide Rentner und hätten natürlich auch Angst, bei dem vielen Gesindel das sich Nachts heuptsächlich in Bahnhöfen herumtreibt.
Aus diesem Grund haben wir bei der Buchung die etwas teurere Variante gewählt um Tagsüber nach FRA zu kommen.
Ich habe versucht diese Reise aufgrund der Flugdatenänderung kostenlos zu stornieren,
geht aber auch nicht, weil der aktuelle Stornopreis bei derzeit € 342,00 liegt.
Alternativ bietet mir Neckermann einen anderen Flug um 11:20 Uhr ab FRA an, kostet jedoch € 112,00 mehr. Ist schon sehr merkwürdig, das ganze. Sieht für mich aus wie eine gewollte Gewinnmaximierung auf teufel komm raus.
Habe ich hierzu Rechte? Vielleicht haben Sie noch ergänzende Fragen an mich? **** freundliche Grüße ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn sich die Abflugzeiten derart massiv ändern, d***** *****egt hier ein Reisemangel vor. Das bedeutet, Sie können vom Reiseunternehmen zunächst die Abhilfe verlangen, also einen Flug zu den vertraglich vereinbarten Flugzeiten. Ist das Reiseunternehmen nicht willens oder in der Lage die Abflugzeiten zu korrigieren, dann können Sie den Reisevertrag nach § 651e BGB kündigen.

Die Kündigung erfordert aber, dass Sie dem Reiseunternehmen zunächst eine angemessene Frist gesetzt haben den Mangel zu beseitigen. Wenn Sie nach § 651e BGB kündigen, dann müssen Sie anders als bei einer Stornierung keine Stornogebühren zahlen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?