So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28441
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe am 1. februar einen Gebrauchtwagen BJ

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe am 1. februar einen Gebrauchtwagen BJ 2006 für 2000 Euro bei einem Händler erstanden. Im Kaufvertrag steht Bastlerfahrzeug ohne genaue Angabe von Schäden. Nach 5 Wochen und 500 gefahrenen Kilometern hatte ich mitten auf der Autobahn einen Motorschaden. Ich möchte von diesem Kaufvertrag zurücktreten, aber der Händler weigert sich mir mein Geld zurück zu zahlen. Er bietet mir die Hälfte vom Kaufpreis und will den Wagen behalten. Was kann ich dagegen unternehmen? Vielen Dank ***** *****

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gegenüber dem Händler haben Sie in jedem Falle die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche die der Händler auch nicht durch Zusätze wie "Bastlerfahrzeug" ausschließen kann.

Bevor Sie aber vom Vertrag zurücktreten können müssen Sie erst erfolglos die Nacherfüllung nach § 439 BGB, also die Reparatur verlangt haben Erst wenn der Verkäufer die Reparatur verweigert oder die Reparatur zweu mal fehlschlägt können Sie nach § 440 BGB vom Kaufvertrag zurücktreten.

Ihr erster Schritt muss also sein, den Händler aufzufordern den Motor zu reparieren.

Weigert sich dieser so treten Sie vom Kaufvertrag zurück und verlangen den Kaufpreis wieder. Setzen Sie dem Verkäufer dann eine Zahlungsfrist von 14 Tagen und wenn er dann nicht zahlt, dann klagen Sie auf Rückabwicklung des Kaufvertrages.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe den Händler telefonisch zur Reparatur aufgefordert. Er meinte er würde nur reparieren wenn wir uns die Kosten teilen würden. Damit bin ich aber nicht einverstanden. Oder muss ich ihn nochmals schriftlich dazu auffordern?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Das Problem wird sein, dass Sie das Telefonat im Streitfall nicht beweisen können. Setzen Sie im schriftlich (Einwurfeinschreiben) eine feste Frist die Reparatur durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt