So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7759
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Ich habe seit 1998

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren Ich habe seit 1998 COPD.Geraucht habe ich von 1960 bis 1977. Ich bin mir aber schon seit Jahren sicher daß mir ein bestimmtes Putzmittel meine Lunge kaputt gemacht hat.Mein Mann und ich hatten einen Fliesenhandel.Wir führten dieses Produkt,"dieses wird nur übern Fliesenhandel verkauft".Ich selbst war sehr begeister von diesem Mittel.Es wurde als Konzenztrat angeboten und man musste die 1/10 vedünnt in eine Sprühflasche umfüllen.Es war bzw.ist ein sehr scharfes Mittel gegen Kalk(Badreinigung)verdünnt zur täglichen Benützung.Es war, wie schon gesagt sehr gut aber ich merkte immer,besonders in der Dusche, das ich nach Propleme mit der Luft bekam. Da ich nun im Fernsehen sowie in der heutigen Mekur gelesen habe das viele Putzmittel,besonders im Sprühverfahren sehr schädlich für die Lunge sind und Krankheiten hervorrufen. Ich bin der Meinung das speziell dieses Mittel nicht in den normalen Haushalt gerhört,wenn nicht sogar ganz verboten werden sollte.Ich würde Diese Firme gern für meine Krankheit verantwortlich machen.Ich weiss es wird sehr schwers sein aber ich möchte etwas unternehmen. Ich bitte um Ihre Meinung. Mit freundlichenGrüßen ***** (73 Jahre)

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Das von Ihnen angedachte Vorgehen wird sehr schwierig sein. Dies liegt in dem deutschen Schadensersatzrecht für Körperverletzungen begründet.

Zum einen müssen Sie nachweisen, dass das Mittel wirklich gesundheitsschädlich ist. Hierfür wäre ein Gutachten zu erstellen.

Weiter wäre zu beweisen, dass Ihre Krankheit genau auf dieses Mittel zurückzuführen ist und dieses Mittel ursächlich ist. Dies müsste ebenfalls durch ein Gutachten erfolgen und dürfte aber sehr schwierig sein (da auch Ihr Rauchen ursächlich gewesen sein kann).

Weiter wäre sodann eine umfangreiche Klage zu erheben.

Insgesamt entstehen hierfür zunächst hohe Kosten (Gutachten, Rechtsanwälte etc.) und ein möglicher Schadensersatz ist ungewiss. Weiter fällt ein Schadensersatz in Deutschland - im Vergleich zu den USA - eher gering aus.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-