So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17380
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Anwalt hat ohne meinen konkreten Auftrag 3 malig eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Anwalt hat ohne meinen konkreten Auftrag 3 malig eine erfolglose Vollstreckung durchgeführt. Nun weigert sich die Rechtschutz Versicherung weitere Kosten zu übernehmen. Wie kann ich mich dagegen wehren? Der Anwalt hat natürlich sofort mit der RS abgerechnet und die haben ohne Wissen des Eigenhandelns durch den Anwalt bezahlt und verweigert mir nun weitere Kosten zu übernehmen.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Laut den meisten Versicherungsbedingungen übernehmen Rechtsschutzversicherungen nur 3 mal die Kosten für den Versuch einer Zwangsvollstreckung.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja das weiß ich, aber mind 2 der Vollstreckungen erfolgten ohne Auftrag...

Ja, kommt darauf an.

Was steht denn in der Vollmacht, welche Sie dem Anwalt am Anfang mal unterschrieben haben?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Er hat das Mandat für den Fall übernommen, Näheres ist dort nicht bestimmt, andere Anwälte stimmen die einzelnen Schritte doch auch ab?! Ich hatte ihm ausdrücklich mitgeteilt daß Pfändungsversuche mit mir abzustimmen wären und wenn dann immer nur einer der 5 vorliegenden Titel dazu verwendet werden sollen. Dennoch hat er 2 malig alle 5 Titel gepfändet.

Meistens ist die Vollmacht, die man anfangs unterschreibt, schon sehr umfangreich und umfasst auch die Zwangsvollstreckung.

Natürlich sollte der Anwalt einzelne Schritte abstimmen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Aber darf er denn, wenn ich ihm ausdrücklich sage, daß er jeweils nur EINEN von 5 Titel vollstrecken soll, trotzdem einfach anders handeln und 5 vorlegen?

Nein, das darf er dann nicht.

Dann hat er seine Vollmacht missbraucht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was sind mögliche Konsequenzen?

Ja, das ist schwierig.

Im Grunde darf er für nicht abgesprochene und unsinnige Vollstreckungsversuche nicht abrechnen.

Er müsste das Geld eigentlich an die Rechtsschutz zurückerstatten, sodass Sie Ihre Vollstreckungen noch offen haben.

raschwerin und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
OK, ich werde das Thema mal mit ihm diskutieren, ev komme ich zu einem späteren Zeitpunkt auf Sie zurück.