So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3146
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin Unitymediakunde, nun zu meinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
ich bin Unitymediakunde, nun zu meinem Problem.
Ich soll in der nacht vom 18.3 - 19.3 182x ein Handy in Tunesien angerufen haben, so der Gesprächsnachweis von Unitymedia. Dabei sollen 3 Gespräche gleichzeitig stattgefunden haben von allen meiner 3 Nummern. Technisch ist es aber nur möglich 2 gleichzeitig zu führen. Im weiterennist die Fritzbox von Unitymedia die nur die verwalten können im Bereich einstellungen. in dieser Bock gibt es ein Gesprächsprotokoll das wurde nie gelöscht ist also seit 3 Jahren aktiv, es taucht da kein einziges dieser Gespräche auf. Trotzdem verlangt unitymedia die Zahlung von 860 euro. AVM hat mir bestätigt, das man diese Protokoll nur löschen kann komplett aber nicht nur bestimmt Gespräche also was kann ich da nun machen, da unitymedia bei nicht Zahlung mit der Abschaltung aller Leistungen droht. Ich bin Freelancer und auf das Internet und Telefon angewiesen.
Mfg
Gladbach

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

sichern Sie zuerst das Gesprächprotokoll aus der Fritz Box mit Screenshots und stellen den Sachverhalt schriftlich mit den Screenshots gegenüber Unitymedia dar.

Zahlen Sie den unstrittigen Betrag der Rechnung bitte unbedingt fristgerecht.

Es kann dann passieren, dass Ihr Anschluss dennoch (rechtswidirg) gesperrt wird und Sie mit anwaltlicher Hilfe im Eilverfahren den Anschluss wieder geschaltet bekommen müssen, was auch einige Tage bis Wochen dauern kann.

Die Alternative wäre, den strittigen Betrag unter ausdrücklichem Vorbehalt der Rückforderung zu zahlen und sodann mit anwaltlicher Hilfe auf dem Klageweg wieder zurückzufordern, was zunächst auch erst einmal Geld kostet. So können Sie sicher eine Abschaltung vermeiden.

Sie müssen das entscheiden im Hinblick auf die Wichtigkeit Ihres Anschlusses.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Die haben auch gestern am Telefon gesagt ich soll eine Anzeige machen aber gegen wen, es hat ja keiner auf meine Fritzbox zugegriffen also müsste ich ja Unitymedia anzeigen oder ?Mfg
Gladbach

Nein, Sie machen bei der Polizei eine Anzeige gegen "unbekannt".

Bringen Sie die Anrufprotokolle mit zur Polizei.

Viel Glück!

Schicken Sie auch Unitymedia mit Ihrem Schreiben das Az., dass Sie dann von der Polizei bekommen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Wie kann das sein das ich was bezahlen muss wo ich nachweisen kann das es überhaupt nicht von meinem Anschluss stattgefunden hat. Wenn das nun im Protoll zu sehen wäre da gebe ich Ihnen recht. Ich hänge ihnen aml eine Pdf an aus dem Kundenkonto Unitymedia
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
und von diesen ganzen Gesprächen befindet sich keines im Protokoll der Fritzbox

Sie müssen nichts bezahlen.

Wenn Sie den unstrittigen Teil zahlen, darf Unitymedia auch eigentlich den Anschluss nicht sperren, wenn es nur um punktuelle Gespräche geht, die strittig sind.

Die gängige Praxis ist aber anders. Oft lässt es der Anbieter drauf ankommen, ob er verklagt wird. Das war von mir nur ein Hinweis.

Natürlich müssen Sie grundsätzlich nicht zahlen für Leistungen, die Sie nicht in Anspruch genommen haben.

Gruß

Auffällig ist an der Liste aber, dass es sich um Gespräche in zig verschiedene Länder handelt, was leider gegen eine automatisierte Betrugsmasche eines Dritten spricht.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Okay dann erstmal Danke für ihre Auskunft.
Meinen Sie nicht ich sollte direkt einen Anwalt einschalten nur ich habe keinen

Spätestens wenn Ihnen der Anschluss gesperrt wird oder Sie nach Zahlung unter Vorbehalt Ihr Geld nicht wiedersehen, wird das erforderlich sein.

Beauftragen Sie einen Anwalt vorher, kann es sein, dass dieser außergerichtlich erreicht, dass die Forderung fallen gelassen wird (gar nicht unwahrscheinlich). Allerdings werden Ihnen dann die außergerichtlichen Anwaltskosten nicht erstattet werden. Die wären von Ihnen zu zahlen.

Gruß

hhvgoetz und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.