So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 8323
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo Verbraucherrecht - Team, habe Fragen zur Miete von

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Verbraucherrecht - Team,
habe Fragen zur Miete von Flüssiggastank,
der Tank ist auf 2Jahre gemietet. Bei Stillschweigen verlängert sich der Vertrag um jeweils ein weiteres Jahr.
Nun wollten wir den Tank der Fa. Tyzcka abkaufen. (Tankmiete + Service + TÜV ca.200€ pro Jahr). Diese verweigern einen Verkauf.
Eigentlicher Grund der Kaufabsicht, Tyzcka - Gas hat einen momentanen Flüssiggaspreis von ca.67Cent+Mwst. pro Liter.
Auf dem freien Markt wäre Flüssiggas für momentan ca. 47Cent inkl.Mwst. pro Liter erhältlich. Die Frage, ist so ein Wucher rechtens? Was können wir tun? Mfg Thomas Volm

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ein Wuchertatbestand ist erst bei Preisunterschieden von rund 100% erfüllt.

Weiter kann die Preisabweichung zu dem Anbieter von diesem noch mit Servicekosten begründet werden.

Aus rechtlicher Sicht können Sie nichts weiter tun als den Mietvertrag zu kündigen und sich nach einem neuen Anbieter oder nach einem Kauf auf Eigenintiative umzusehen.

Sie können den Anbieter nicht zwingen, dass er Ihnen den Tank verkauft. Es gilt der Grundsatz der Privatautonomie.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.