So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 25822
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe ein Fahrzeug bei einem Aurohaus bestellt, dieses

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe ein Fahrzeug bei einem Aurohaus bestellt, dieses Autohaus hat eine Insolvenz selbst angemeldet. Nach schriftlicher Zusage vom Insolvenzverwalter dass das von mir überwiesene Geld ausschließlich zur Auslösung meines Fahrzeugs verwendet wird, warte ich mittlerweile schon geschlagene drei Monate auf die Lieferung des Fahrzeugs. Nun die Frage kann ich von dem Vertrag zurückzutreten, da ich auch keine Antwort darauf bekomme, wann mir das Auto zugestellt wird.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis des Autohauses vollumfänglich auf den Insolvenzverwalter übergegangen. Dieser ist daher rechtlich Ihr ausschleißlicher Ansprechpartner.

An die Ihnen von dem Insolvenzverwalter erteilte schriftliche Zusicherung ist dieser rechtlich nunmehr auch gebunden.

Das bedeutet, dass Sie in der Tat vereinbarungsgemäß die umgehende Auslieferung des Fahrzeuges einfordern können.

Anwaltlich ist Ihnen zu folgendem Vorgehen zu raten: Fordern Sie den Insolvenzverwalter schriftlich (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die Ihnen erteilte Zusicherung letztmalig zur Auslieferung des Fahrzeuges auf.

Setzen Sie hierzu eine letzte Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach ergebnislosem Ablauf dieser letzten Frist von dem Vertrag gemäß § 323 BGB zurücktreten werden!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Habe dem Insolvenzverwalter ein Einschreiben mit den von Ihnen vorgeschlagenen Text zukommen lassen auch mit der Frist von 14 Tagen. Nun zur Frage: wie ist das weitere Vorgehen, falls der Insolvenzverwalter dies ignorieren sollte und die Frist verstreichen lässt?

Wenn er die Frist verstreichen lässt, so können Sie vorgehen, wie vorstehend angeraten und von dem Vertrag zurücktreten.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Habe schon vor einziger Zeit, nach der Zusage des Insolvenzverwalters, dass das Geld ausschließlich zur Auslösung meines Fahrzeugs verwendet wird. Nun ein Schreiben von einem Sachwalter über eine Eröffnung des Insolvenzverfahrens erhalten. Werde das Schreiben hinzufügen. Was also jetzt tun?