So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27801
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe meinem Rechtsanwalt seit neun Monate ein Auftrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe meinem Rechtsanwalt seit neun Monate ein Auftrag gegeben und er tut es nicht weiter bearbeiten. Er vertröstet mich immer wieder und es geht nicht weiter.
Wie schaut es rechtlich für mich aus? Was kann ich machen damit es weiter geht? Soll ich beschwerde einreichen bei Anwaltskammer ? Soll ich einen anderen anwalt beauftragen ?
Vielen Dank ***** ***** aus.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben sie vielen Dank für Ihre Anfage. Grundsätzlich ist beides Möglich. Sie können Beschwerde bei der Anwaltskammer einreichen mit der Begründung dass der Anwalt Ihren Auftrag nicht unverzüglich bearbeitet. Die Kammer wird dann dem Anwalt Gelegenheit zur Stellungnahme geben. Meist hat schon die Aufforderung der Kammer eine Stellungnahme abzugeben zur Folge, dass der Fall durch den Anwalt sofort bearbeitet wird.

Alternativ können Sie den Anwaltsvertrag nach § 626 BGB aus wichtigem Grund kündigen. Bevor Sie kündigen sollten Sie dem Anwalt aber noch eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum setzen. Sollte diese Frist dann verstreichen so sollten Sie die Kündigung unverzüglich aussprechen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich vergaß zu fragen ob ich für entstandene Schäden auf Grund der Verzögerung mein Rechtsanwalt auf schäden verklagen kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich vergaß zu fragen ob ich für entstandene Schäden auf Grund der Verzögerung mein Rechtsanwalt auf Schäden verklagen kann.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Ihnen durch die Untätigkeit ein Schaden entstanden ist, dann haben Sie nach § 280 BGB grundsätzlicheinen Anspruch auf Schadensersatz gegen den Rechtsanwalt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.