So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28269
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin nur noch alleiniger Mieter in einem 9 Familien Haus.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin nur noch alleiniger Mieter in einem 9 Familien Haus. Mein Vermieter möchte, dass ich die Wohnung wechsle, da das Haus abgerissen werden soll. Ich habe in meiner jetzigen Wohnung die komplette elektrische Anlage erneuert und auf meine Bedürfnisse angepasst. Weiterhin habe ich neue Heizkörper einbauen lassen und das Bad modernisiert. Jetzt möchte der Vermieter, dass ich in eine ähnliche Wohnung ziehe. Diese Wohnung entspricht noch dem DDR Standart. Meine Frage, muss ich die modernisierungskosten tragen, wer bezahlt den Umzug, wer baut meine Einbauküche ein.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen: Hat Ihnen denn der Vermieter bereits gekündigt (Verwertungskündigung)?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nein der Vermieter hat mir noch nicht gekündigt.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Mir würde eine schriftliche Antwort reichen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Falle sollten Sie mit dem Vermieter über den geplanten Umzug und die damit verbundenen Kosten verhandeln.

Denn: Der Mieter kann Sie, wenn er das Haus abreißen will ordentlich nach § 573 BGB kündigen. Diese sogenannte Verwertungskündigung hat zur Folge, dass Sie die Wohnung räumem müssen. Einen Anspruch auf Entschädigung haben Sie nur dann, wenn der Vermieter durch Ihre Umbauten einen wirtschaftlichen Vorteil hat (§ 812 I BGB). Wenn das Haus aber abgerissen werden soll, dann ist davon nicht auszugehen.

Sie sollten also mit dem Vermieter versuchen eine Mietaufhebungsvereinbarung zu treffen indem Sie einmal den Umzug in die neue Wohnung, den Ein- und Ausbau Ihrer Küche und die Entschädigung für Ihre Umbauten regeln. Kommt keine Einigung zustande so müssen Sie nicht ausziehen, sondern der Vermieter müsste Ihnen dann ordentlich unter Einhaltung der Kündigungsfrist des § 573c BGB kündigen. Dafür braucht der Vermieter Zeit die er so wohl nicht hat.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
In der neuen Wohnung ist noch eine Elektroinstallation aus DDR Zeiten. Also "Klassische Nullung" der Vermieter sagt Bestandsschutz hat aber schon kleine Änderungen in der Anlage vorgenommen. Wie lange zählt Bestandsschutz?