So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7023
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind selbstständige

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind selbstständige Glasveredler und bieten in unserem Onlineshop und auf Ebay Glasscheiben verschiedener Größen an, die Größen können unsere Kunden nach max .Breite und max. Höhe selbst auswählen diese werden dann auf ein individuelles Wunschmaß nach Käuferwunsch zugeschnitten.
z.B. gekauft 30 x 60 cm und der Käufer wünscht sich ein Maß von 28,5 x 54,3 cm, dieses wird dann von uns exakt zugeschnitten und versendet.
Die Frage ist jetzt sind wir zu einer Grundpreisangabe verpflichtet.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Hammermann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Zur Wahrung Ihrer rechtlichen Interessen ist ein Grundpreis anzugeben.

Die Grundpreisangabe ist in § 2 Preisangabenverordnung (PAngV) geregelt. Aus vorgenanntem Gesetz ergibt sich auch die Pflicht zur Angabe eines Grundpreises von Ware, die nach Gewicht, Fläche etc. über das Internet vertrieben wird (via Onlineshop).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ersteinmal vielen Dank für Ihre Antwort, wir haben eingentlich gehofft das dies nicht auf uns zutrifft, da wir die Glasscheiben ja auf Wunschmaß zuschneiden und dies ja eigentlich eine Dienstleistung ist. Oder sehen wir das falsch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte antworten Sie uns auf diesem Wege,
Nachfolgend haben wir dies gefunden:
Preisangabenverordnung (PAngV)
§ 9 Ausnahmen
(1) Die Vorschriften dieser Verordnung sind nicht anzuwenden
1.
auf Angebote oder Werbung gegenüber Verbrauchern, die die Ware oder Leistung in ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen oder in ihrer behördlichen oder dienstlichen Tätigkeit verwenden; für Handelsbetriebe gilt dies nur, wenn sie sicherstellen, dass als Verbraucher ausschließlich die in Halbsatz 1 genannten Personen Zutritt haben, und wenn sie durch geeignete Maßnahmen dafür Sorge tragen, dass diese Personen nur die in ihrer jeweiligen Tätigkeit verwendbaren Waren kaufen;
2.
auf Leistungen von Gebietskörperschaften des öffentlichen Rechts, soweit es sich nicht um Leistungen handelt, für die Benutzungsgebühren oder privat-rechtliche Entgelte zu entrichten sind;
3.
auf Waren und Leistungen, soweit für sie auf Grund von Rechtsvorschriften eine Werbung untersagt ist;
4.
auf mündliche Angebote, die ohne Angabe von Preisen abgegeben werden;
5.
auf Warenangebote bei Versteigerungen.
(2) § 1 Abs. 1 und § 2 Abs. 1 sind nicht anzuwenden auf individuelle Preisnachlässe sowie auf nach Kalendertagen zeitlich begrenzte und durch Werbung bekannt gemachte generelle Preisnachlässe.
(3) § 1 Abs. 2 ist nicht anzuwenden auf die in § 312 Absatz 2 Nummer 2, 3, 6, 9 und 10 und Absatz 6 des Bürgerlichen Gesetzbuchs genannten Verträge.
(4) § 2 Abs. 1 ist nicht anzuwenden auf Waren, die
1.
über ein Nenngewicht oder Nennvolumen von weniger als 10 Gramm oder Milliliter verfügen;
2.
verschiedenartige Erzeugnisse enthalten, die nicht miteinander vermischt oder vermengt sind;
3.
von kleinen Direktvermarktern sowie kleinen Einzelhandelsgeschäften angeboten werden, bei denen die Warenausgabe überwiegend im Wege der Bedienung erfolgt, es sei denn, dass das Warensortiment im Rahmen eines Vertriebssystems bezogen wird;
4.
im Rahmen einer Dienstleistung angeboten werden;Bitte beachten Sie Nr. 4

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Dass Sie die Waren gesondert zuschneiden, ändert hieran nichts.

Unter Dienstleistungen im Sinne der Ausnahmeregelung nach § 9 PAngV fallen um Beispiel Fuhrunternehmen, Kfz-Ausrüstung, Schuhreparatur, Abschleppunternehmen, kosmetische Leistungen, chemische Reinigung, Frisördienstleistungen oder in der Gastronomie etc. Eben Tätigkeiten, bei welchen nicht die verkaufte Ware im Mittelpunkt steht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.