So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 862
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Ich habe eine Frage wer zuständig ist die strimleitungen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Frage wer zuständig ist die strimleitungen oder sonstiges zu überprüfen bei einem fast unmöglichen Stromverbrauch? Seit ca dezember ist laut der Stadtwerke unsrer Stromverbrauch angestiegen auf ausgerechnet pro Jahr 14.000 kw und 370 eu Abschlag pro Monat bei 4 Personen Haushalt und 110 m2 ( 2 kleine Kinder 5 und 2 ) .. die Stadtwerke sagt das die Sache des Vermieters, der Vermieter den ich druck mache will davon aber nichts wissen.. .. hab etwas Angst das ich nicht im Recht bin und die Klappe etwas zu weit aufgerissen habe aber die Stadtwerke sagte mir das ein defektes Gerät, sogar mehrere so ein Jochen Verbrauch nicht verursachen kann und wir stehen kurz vor der stromsprerre . Über eine Meinung würde ich mich sehr freuen .,.
Unservvetmueter läsnnt uns allgemein mit Mängel hierbei nach paar Wochen nach Einzug aufgetreten sind wie tropfende Heizung Widmann alle paar Tage das Wasser automatsich im gasofen fehlt müsste ihm bewusst sein,die nebenkostenabrechnung von 2016 war lächerlich.,wir haben kein Licht um Flur an Der Decke weil kein " saft" drauf ist und aber an der Seite haben wir Licht ( der Flur ist 10meter lang ) deshslb kamm als antwort " 2016 haben wir mit meinem handwerker ( privat an Wochenenden,) die Kabel geprüft und ,an weiß ja nichtvwsrum es da kwin Strom gibt an der Seite gibt es Licht das müsste wohl reichen ... die Wohnung ist echt teuer und wir haben aufgöhert die Kaution in raten weiter zu bezahlen mit der Hoffnung das man giwrcwas macht aber jetzt gibt's natürlich nur Mahnungen...

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage:

Für die Leitungen sind die Stadtwerke zuständig draußen bis zum Verteilungskasten im Haus, ab dem Punkt ist dann der Vermieter zuständig.

So, wie Sie den Fall schildern, dürfte die Verantwortung beim Vermieter liegen.

Sie sollten sich wegen der beschriebenen Mängel umfassend beraten lassen: Gegebenenfalls haben Sie das Recht, hier die Miete zu kürzen oder von Ihrem Zurücklbehaltungsrecht Gebrauch zu machen. ( § 536 BGB, § 273 BGB)

Sie müssten aber beweisen, dass tatsächlich ein Mangel vorliegt. Wenn der Verbrauch unglaublich hoch ist, wäre auch zu prüfen, ob nicht Strom über Ihren Zähler läuft, der nicht von Ihnen verbraucht wird. Ich würde Ihnen daher raten, dass Sie von sich aus einen Elektrikermeister zu Rate ziehen und die Kosten für die Überprüfung investieren. Denn am Schluss, wenn Sie darum streiten, müssten Sie das sowieso beweisen - und da geht es nicht ohne vorherige Prüfung.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

RHGAnwalt und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.