So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6990
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, Habe ein vermittlervetrag von youFinance Ag online

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Habe ein vermittlervetrag von youFinance Ag online unterzeichnet und per e-Mail verschickt ist dieser vetrag rechtlich? Da er online unterzeichnet wurde?
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe den vermittlervetrag nochmal per Post zugesendet bekommen ohne Einschreiben habe ihn auch nicht original unterzeichnet habe aber im Internet Gelsen das es anzocker sind und über 200€ haben möchten ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ja, es gilt der Grundsatz, dass geschlossene Verträge zu erfüllen sind. Ein Vertrag kann auch online rechtsgültig zustande kommen.

Aber Sie können den Vertrag widerrufen und wenn Sie sich über den Inhalt des Vertrags geirrt haben (Leistung, Kosten etc.) nach den §§ 119 ff. BGB unverzüglich anfechten.

Hierdurch wird der Vertrag rückwirkend als nicht geschlossen angesehen, vgl. § 142 BGB.

Eine entsprechende Erklärung sollte nachweisbar übermittelt werden (per Telefax vorab und sodann per Einwurf-Einschreiben).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Erstmal Danke für die Auskunft! Das Heist ich soll trotzdem ein Widerruf per Einschreiben an die finance Ag schicken wenn ich das jetzt richtig verstanden habe? Und wenn sie Geld von mir verlangen bin ich ja nicht verpflichtet dies nachzukommen da ja kein Kredit Abschluss zustande gekommen ist oder , natürlich würde ich das auch nicht zahlen und habe auch diesbezüglich auch noch nichts erhalten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das ist korrekt.

Bei Übermittlung einer Anfechtung und eines Widerrufs können Sie mögliche Forderungen aus einem Kreditvermittlungsvertrag ablehnen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja super das mit der Anfechtung verstehe ich blos nicht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

eine Anfechtung wirkt wie ein Widerruf, gilt nur über die Fristen eines Widerrufs von 14 Tagen hinaus und greift auch, wenn ein Widerrufsrecht ausgeschlossen ist.Daher bitte beides erklären. Die Normen haben ich Ihnen zitiert.Konnte ich Ihre Frage beantworten?Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die Hilfe !
Sie haben mir sehr geholfen
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wenn eine bestimmte Gebühr von mir verlangt wird muss ich diese ja nicht bezahlen oder?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ja, Sie können die Zahlung mit Verweis auf die Anfechtung und de Widerruf verweigern.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke wünsche ich Ihnen auch !