So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26415
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich hab mein voll funktionsfähiges Handy mit einem defekten

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hab mein voll funktionsfähiges Handy mit einem defekten Akku im eingeschaltenen Zustand einer Reparatur übergeben um den defekten Akku zu wechseln. Diese behauptet jetzt, dass nicht der Akku defekt sei, sondern die Hauptplatine defekt ist und der Umtausch statt 29 Euro nun 390 Euro sind. Wie ist hier im Recht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sie geben an: "Persönliches Gespräch aufgesucht und bewiesen, dass mein Handy bis zum Zeitpunkt der Übergabe an die Reparatur voll funktionsfähig war."

Wie haben Sie dieses denn konkret bewiesen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Bevor das Handy in die Reparatur abgegeben werden kann, ist es notwendig die "My iPhone Suche" zu deaktivieren, das heißt, vor dem Mitarbeiter habe ich diese Funktion deaktiviert und eine E-Mail zur bestätigung erhalten.Diese Bestätigungsemail habe ich, als ich das zweite mal vor Ort war und das Gespräch aufgesucht hatte, vorgezeigt.

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Unter diesen Umständen können Sie in der Tat den Beweis führen, dass nicht - wie von der Gegenseite behauptet - die Hauptplatine defekt ist, denn andernfalls hätten Sie die Bestätigungsmail nicht empfangen können.

Diese E-Mail würde im Bestreitensfall und im Fall eines Rechtsstreites auch als gerichtsfestes Beweismittel dienen können.

Damit aber steht fest, dass das Handy bei Übergabe an den Reparaturbetrieb voll funktionsfähig war.

Weisen Sie daher die gegenteilige Auffassung des Betriebes und die gegen Sie geltend gemachte Forderung unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zurück!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Herr Hüttemann,habe ich das recht auf Nachbesserung bzw. das mein Handy mir wieder voll funktionsfähig übergeben wird? Gibt es hierzu ein Gesetz bzw. eine Rechtslage? Bis Dato weigert sich die Werkstatt das Gerät zu reparieren. Diese fordert erst das Geld um dann weiter zu handeln.Im Anhang ist der Verlauf nach zu lesen. Nach der letzten E-Mail - diese war gestern Abend - habe ich bis Dato noch keine Rückmeldung erhalten.Vielen Dank für Ihre Antwort.Beste Grüße
Serdar Kara-------------------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Kara,
Nach Überprüfung können wir Ihnen mitteilen, dass kein Batteriedefekt vorliegt, sondern ein Hardwaredefekt welche nur einen Serviceaustausch möglich macht. Der Austausch liegt bei 390,99€.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie einen Komplettaustausch wünschen. Anbei ebenso der KostenvoranschlagMit freundlichen Grüßen
i.A. Manuel Tolksdorf-------------------------------------------------------------------------------------------In diesem Teil fand ein Telefonat statt zwischen mir und Hrn. Tolksdorf.In diesem Telefonat hat mir Hr. Tolksdorf geschildert, dass die Werkstatt einen neuen Akku eingebaut hat und dabei das Gerät nicht starten konnte, aus diesem Grund haben sie meinen alten Akku wieder eingebaut.Nach einer bitte meinerseits, sicherte mir Hr. Tolksdorf es erneut zu probieren.Siehe nächste E-Mail.
-------------------------------------------------------------------------------------------Hallo Herr Kara,
Ich habe nochmal persönlich die Batterie ausgebaut und versucht das Gerät ohne zu starten, was ebenso nicht funktioniert. Dies weist darauf hin, dass ein Hauptplatinenfehler vorhanden sein muss. Haben Sie mir vielleicht noch die Kaufrechnung des Gerätes, da Ihr Gerät noch innerhalb der Gewährleistung sind (Sofern nicht über ein Mobilfunkanbieter bezogen)?
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Manuel Tolksdorf-------------------------------------------------------------------------------------------Anschließend bin ich wie bereits Erwähnt vor Ort gefahren um den Beweis für die funktionsfähigkeit darzulegen.-------------------------------------------------------------------------------------------Sehr geehrter Herr Kara,
ich möchte Sie über den aktuellen Stand der Reparatur Ihres iPhone 6s Plus informieren.
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihren Schadenfall aufgrund des im Protokoll ersichtlichen Schadens nicht regulieren können. Wir können Ihnen somit nur den besagten kostenpflichtigen Herstelleraustausch für 390,99€ durchführen.
Hierzu noch ein Auszug aus unserer Dokumentation:
-------------------------------------------------
15.02.2018:
Gerät startet nicht - keine Diagnose möglich
Batterietausch nicht möglich, da ein Hardwaredefekt vorliegt.
-------------------------------------------------
15.02.2018:
Austauschpreis liegt bei 390,99€
-------------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
i.A. Manuel Tolksdorf-------------------------------------------------------------------------------------------Hallo Herr Tolksdorf,
wie bereits mit Ihnen persönlich besprochen und mitgeteilt, ist es Tatsache, dass ich Ihnen ein funktionsfähiges Gerät gebracht habe mit der Bitte bzw. Auftrag nur den Akku zu tauschen.Das Gerät war zu dem Zeitpunkt noch eingeschaltet und voll funktionsfähig sowie in Gebrauch. Das bestätigt auch die E-Mail welche ich Ihnen gezeigt hatte, bei dem ich die „Mein iPhone Suche“ vor Ort deaktiviert hatte. Weiterhin kann das auch in den Überwachungssystemen nachgesehen bzw. Ermittelt werden.Ferner ist Ihre Dokumentation, welche Sie mir unten angefügt haben nicht korrekt. Sie haben mir Aussagegemäß mitgeteilt, dass Sie versucht haben den Akku zweimal zu tauschen und anschließend das Gerät in iTunes erkannt wurde, jedoch sich nicht einschalten lässt. Das ist ebenfalls in der E-Mail ersichtlich, die Sie mir am 15.2.2018 geschickt hatten.Aufgrund diesen Sachverhaltes, bestehe ich drauf mir das Gerät in einem funktionsfähigen Zustand zu übergeben und somit dem Auftrag nachzugehen welchen ich Eingangs am Tag der Beauftragung übermittelt hatte. In meinem jetzigen gesundheitlichen Zustand möchte ich den Rechtsweg nicht in Anspruch nehmen und bitte Sie es nicht soweit kommen zu lassen.Gerne können Sie mich hierzu anrufen: 0174(###) ###-####
Über ein positives Feedback freue ich mich. Beste Grüße
Serdar Kara

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, Sie haben in der Tat einen Anspruch auf Beseitigung des nun offenbar vorliegenden Mangels (als Folge der fehlerhaften Reparatur): Es liegt nämlich eine schuldhafte Verletzung des geschlossenen Reparaturvertrages vor, die den Betrieb nach § 280 Absatz 1 BGB zum Schadensersatz verpflichtet!

Sie können daher von dem Betrieb die Beseitigung des jetzt vorliegenden Fehlers verlangen und darauf bestehen, dass das Gerät in dem Zustand wieder ausgehändigt wird, in dem Sie dieses übergeben haben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt