So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 8385
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Zur Feier meines 80. Geburtstags habe ich mit einem Hotel

Diese Antwort wurde bewertet:

Zur Feier meines 80. Geburtstags habe ich mit einem Hotel eine Vereinbarung getroffen, welche die kostenlose Nutzung eines Raums, ein Büfett sowie Serviceleistungen beinhaltet. Kann ich jederzeit diese Vereinbarug ohne Regressansprüche aufkündigen bzw. bis zu welchem Zeitpunkt vor dem vereinbarten Termin kann ich diese Vereinbarungaufkündigen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wir befinden uns im Bereich des Vertragsrechts. Hiernach gilt prinzipiell der Grundsatz, dass geschlossene Verträge einzuhalten und zu erfüllen sind. D. h. wenn Sie den Vertrag nicht online geschlossen haben, sondern im Hotel, wird Ihnen kein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen gewährt.

Eine Lösung vom Vertrag ohne die Zahlung von Schadensersatzansprüchen ist somit nur möglich, wenn dies vertraglich vereinbart wurde. Ebenso gilt dies für ein Rücktritt.

Erfolgte in diese Richtung keine Absprache, ist der Vertrag bindend und bei Stornierung hat das Hotel Anspruch auf Schadensersatz.

Allerdings muss das Hotel den eingetretenen Schaden konkret nachweisen. D. h. u. a. muss der Ausfall des Geschäfts für diesen Abend belegt werden.

Um so früher eine Stornierung erfolgt, um so wahrscheinlicher ist es, dass das Hotel den Abend mit einer neuen Veranstaltung belegen kann. Dementsprechend würde ein Schadensersatz entfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.