So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28702
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Es geht um die Raten eines KFZ, 2 raten sind nicht gebucht

Kundenfrage

es geht um die Raten eines KFZ, 2 raten sind nicht gebucht worden. Umzug war dazwischen. Die KFZ Bank hat keine Mahnung geschickt, gestern steht ein Herr der inkassofirma vor der Tür und will Geld oder Auto. Inkassogebühren betragen 351 euro

Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Bank kann, soweit Sie mit den monatlichen Darlehensraten in Verzug waren nach §§ 286,280 BGB den entstandenen Verzugsschaden verlangen.

Ein Verzug setzt voraus, dass Sie trotz Fälligkeit der monatlichen Raten nicht zahlen Diesen Fall haben wir wenn die Raten mangels Kontodeckung zurückgebucht wurden. Hat die Bank allerdings vergessen abzubuchen dann trifft Sie kein Verschulden und Sie sind dann auch nicht verpflichtet, wen Verzugsschaden zu begleichen.

Es kommt also in Ihrem Falle auf den Grund des Ratenrückstandes an.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Die verzugsschaden zahle ich gerne. Aber Inkasso Gebühren von den Herren von 351 Euro verstehe ich nicht. 266 Euro sind mit den beiden raten angelaufen dazu kommen noch mahngebühren und verzugschaden 199 Euro. Das bin ich bereit aber die inkassokossten müssen die bezahlt werden weil ich der Meinung bin das die zu hoch sind
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

zum Verzugsschaden kommen die sogenannten Rechtsverfolgungskosten. Rechtsverfolgungskosten sind Mahngebühr von 5 EUR pro Schreiben aber leider auch Anwalts und Inkassokosten. Wie hoch die Inkassokosten sein dürfen dass kommt auf die Ratenhöhe an. Wenn nun insgesamt 266 EUR an Rückständen entstanden sind, dann sind 351 EUR an Inkassogebühren überzogen. Die Kosten sollten sich in diesem Falle etwa bei 50 EUR bewegen (1,3 Geschäftsgebühr nach RVG).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hier mal ein Schreiben von dem Herr das er mir soeben per Mail zugesandt hat
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

nein, das kann nicht so stehen bleiben. Wenn Sie mit den Raten in Verzug ist, dann kann die Bank zwar Anwalts oder Inkassokosten geltend machen, sie ist aber auch zur Schadensminderung verpflichtet. Wenn nun der Inkassodienst ein vielfaches von dem kostet was ein erheblich höher qualifizierter Anwalt kosten würde, dann muss die Bank einen Anwalt beauftragen oder kann nur die Kosten eines Anwalts in Rechnung stellen.

Das AG Brandenburg führt 2013 aus:

" Inkassokosten hat der Schuldner daher nur in dem Umfang zu ersetzen, in dem sie entstanden wären, wenn der Gläubiger sogleich einen Rechtsanwalt beauftragt hätte."

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

?