So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27933
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe am 25.01.2017 einen Kaufvertrag für ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe am 25.01.2017 einen Kaufvertrag für ein Auto als Neufahrzeug abgeschlossen.
Dieses wurde am 10.02.2017 auf mich zugelassen.
Das Herstellungsdatum, was mir verschwiegen wurde, dieses Fahrzeugs ist lt. ID-Nr. Oktober 2015, also min. 15 Monate vor dem Verkauf als Neuwagen.
Nach meinen Infos darf ein Auto aber nur bis zu einem Alter von 12 Mon. als Neuwagen verkauft werden.
Meine Frage: Habe ich ein Recht auf Rückabwicklung des Kaufvertrags ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Produktionsdatum eines Fahrzeug kann durchaus einen Mangel im Sinne der §§ 437 ff BGB darstellen.

Nach der Rechsprechung des BGH ist, wenn Sie ein Neufahrzeug kaufen eine Standzeit von maximal 12 Monaten hinzunehmen. Insoweit haben Sie Recht. Wenn nun Ihr Fahrzeug beweits 15 Monate alt ist, dann ist es damit mangelhaft.

Sie haben insoweit einen Ansprch auf Beseitigung des Mangels nach § 439 BGB, also auf Nachlieferung eines Fahrzeuges welches weniger als 12 Monate alt ist. Nur wenn der Verkäufer nicht in der Lage ist ein entsprechendes Fahrzeug zu liefern, also die sogenannte Nacherfüllung fehlschlägt oder aber wenn er sich weigert Ihnen ein anderes Fahrzeug zu übergeben, können Sie nach § 440 BGB vom Kaufvertrag zurücktreten.

Voraussetzung für einen Rücktritt vom Kaufvertrag ist also ein Fehlschlagen der Nachlieferung, der Nacherfüllung im Sinne des § 439 BGB.

Sie sollten also in einem ersten Schritt den Mangel monieren und dem Verkäufer eine Frist setzen Ihnen ein mangelfreies Fahrzeug zu übergeben.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.