So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 44
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Die Mieter in meinem Haus, ich besonders, werden seit Wochen

Kundenfrage

Die Mieter in meinem Haus, ich besonders, werden seit Wochen von Mitarbeitern der
Vodafone Kabel Deutschland GmbH ständig belästigt - per Telefon oder sogar zu zweit an der Wohnungstür, von ihrem derzeitigen Tel.-Anbieter Telekom zu Vodadon zu wechseln.
Ich habe das jedesmal nachdrücklich abgelehnt und gefordert, mich in Ruhe zu lassen.
Als ich letzte Woche von einer gut zweiwöchigen Reise zurückkam, fand ich ein schweres
Paket vor, das ich nie bestellt hatte, sowie 2 Briefe mit einem Anbieterwechselauftrag,
Terminen und u.a.der Aufforderung, meinen Anschluss selbst zu installieren, wozu ich mich ja nie entschieden hatte. Das Paket, dessen Annahme ich verweigert habe, enthielt vermutlich einen Router mit einer Aufbauanleitung. Inzwischen kam nun ein weiteres
Schreiben mit der Information, dass sie wegen von mir nicht eingehaltener Termine
nun meinen (angeblichen) Vertrag aktiviert haben und ihn ab sofort berechnen.
Meine Frage an Sie ist, was ich nun tun kann, um aus dieser Situation herauszukommen.
Für Ihren Rat und Ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie sollten die Sachlage bei Vodafone klarstellen. Schreiben Sie dem Unternehmen, dass Sie keinen Auftrag erteilt haben und auch nicht an der Leistung interessiert sind. Fordern Sie dazu auf, dass Ihnen Unterlagen zugesandt werden, aus denen sich der angebliche Vertragsschluss ergibt. Wenn es keinen von Ihnen unterschriebenen Auftrag gibt, dann kann das Unternehmen von Ihnen auch nichts fordern.

Mehr können Sie außergerichtlich erstmal nicht unternehmen. Letztlich müsste das Unternehmen entscheiden, ob es Sie auf Zahlung verklagt. Aber ohne einen Auftrag von Ihnen, werden Sie in einem etwaigen Prozess obsiegen. Denn das Unternehmen muss den Vertragsschluss beweisen. Ohne Auftrag von Ihnen wird ein solcher Beweis nicht gelingen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 11 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####
Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-2737vzzf-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.